Sondermittel für besondere Projekte in der Diakonie

Nachricht 29. Januar 2009

Der stetige und immer schneller werdende Wandel unserer Gesellschaft stellt Kirchengemeinden und diakonische Einrichtungen gleichermaßen vor Herausforderungen. Angebote und Bedarfe sind so zu gestalten, dass sie den Bedürfnissen der Menschen entsprechen und sie dort erreichen, wo sie Hilfen und Unterstützung benötigen. Die hannoversche Landeskirche stellt ab dem Jahr 2009 Fördermittel für besondere Projekte in der Diakonie zur Verfügung.



Gefördert werden folgende vier Themenbereiche:



- Kinder und Familien

z.B. Aufbau oder Ergänzung von Nachbarschafts- und Familienstrukturen durch Ehrenamtliche, Arbeit in sozialen Brennpunkten



- Familienzentren

z.B. Vernetzung von kirchlichen Beratungsstellen mit Kindergärten, Schaffung von Angeboten für Eltern, Kinder und die ganze Familie



- Pflege

z.B. Stärkung des evangelischen Profils in pflegerischen Diensten durch Ehrenamtliche, Vernetzung von Besuchsdiensten der Kirchengemeinde mit den Angeboten der Pflegedienste



- Profilierung diakonischer Einrichtungen

z.B. Förderung der geistlich- theologischen Ausrichtung einer diakonischen Einrichtung, Stärkung des Diakonie-Verständnisses der Mitarbeitenden





Wir fördern:



- bis 20.000,00 € pro Jahr / Projekt

- für max. drei Jahre

- keine Bauinvestitionen



Wir benötigen:



- Antrag

- Konzeption mit Aussagen zur Nachhaltigkeit

- Kosten- und Finanzierungsplan

- nach Ablauf der Projektphase einen Erfahrungsbericht und einen Verwendungsnachweis

- Material (Dateien) für die Vorstellung des Projektes auf unserer Homepage als „best practice“





Weitere Informationen finden Sie hier.





Landeskirchenamt der

Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Rote Reihe 6

30159 Hannover

Telefon: 0511/1241- 760 oder -771. Fax: 0511/1241-761

e-mail: Karin.Hackfeld@evlka.de und Arvid.Siegmann@evlka.de