Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes: Amtseinführung Barack Obamas signalisiert tief greifenden weltweiten Wandel

Nachricht 21. Januar 2009

Genf. In einem Glückwunschschreiben an Präsident Barack Hussein Obama zu seiner heutigen Amtseinführung als 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika beschreibt der Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes (LWB), Pfr. Dr. Ishmael Noko, dieses Ereignis als Meilenstein am Beginn des 21. Jahrhunderts, der einen tief greifenden Wandel für die Welt signalisiere.

In einer am 20. Januar veröffentlichten Erklärung, vergleicht der LWB-Generalsekretär Obamas Amtsantritt mit demjenigen des ehemaligen südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela im Jahr 1994. Mandela habe weder eine Rolle auf der weltpolitischen Bühne noch ein Mandat angestrebt, das ihm nicht allein seine eigenen Landsleute übertragen hätten. Dennoch seien ihm eine solche Rolle und ein solches Mandat zuteil geworden, in die er im Verlauf seiner Präsidentschaft hineingewachsen sei. Mandela sei in vieler Hinsicht “zum Präsidenten für alle” geworden, so Noko.

Die Amtseinführung Barack Obamas signalisiere “für die USA wie für die Welt einen ähnlich tief greifenden Wandel”, betont LWB-Generalsekretär Noko. Sie setze ein unmissverständliches Signal für die Bereitschaft des amerikanischen Volkes, “sich hinterfragen zu lassen und seinerseits eine Politik zu hinterfragen, die Rassengedanken oder andere Argumente ins Feld führt, um zu spalten”. Sie sei “ein Aufruf zu wahrer Einheit an alle Bürgerinnen und Bürger der Vereinigten Staaten und eine Einladung an alle Menschen weltweit, uns mit unserem eigenen Umfeld auseinanderzusetzen und es den USA gleichzutun”.

Noko verweist auf die weltweite Welle der Hoffnung, die die Wahl Obamas nach einer Phase der Entfremdung zwischen den USA und einem Grossteil der übrigen Welt und angesichts der wirtschaftlichen und humanitären Krise ausgelöst habe. “Mit seiner heutigen Amtseinführung fällt das Gewicht all dieser Hoffnungen und Erwartungen schwer auf seine Schultern”, so Noko weiter.

Noko schließt sich dem Gebet vieler anderer im religiösen Bereich Verantwortlicher in den USA und weltweit an, dass dem neuen Präsidenten die Weisheit und Kraft geschenkt werden möge, die Last so großer Hoffnungen zu tragen und seine Führungsrolle so auszufüllen, dass Gerechtigkeit und Menschenwürde, die er so überzeugend artikuliert habe, in den USA und weltweit im Blick bleiben.

Den vollen Wortlaut der Erklärung von LWB-Generalsekretär Pfr. Dr. Ishmael Noko finden Sie im Format PDF auf der LWB-Webseite unter: Erklärung LWB Ishmael Noko

20.01.2009