„Jahr der Taufe 2009“ im Kirchenkreis Leine-Solling

Nachricht 08. Januar 2009

Der Kirchenkreis Leine-Solling richtet ein „Jahr der Taufe“ aus. Vom 18. Januar bis zum 25. Oktober 2009 arbeiten alle Gemeinden und Regionen in Leine-Solling gemeinsam zu einem zentralen Thema: Taufe. Der gesamte Kirchenkreis setzt damit einen Schwerpunkt in seiner gemeinsamen Arbeit in diesem Jahr.

Mit 14 Festgottesdiensten wird das Jahr der Taufe am Sonntag, dem 18. Januar, eröffnet. Das Motto lautet „Ich habe dich bei deinem Namen gerufen!“, so auch das Motto des gesamten Projekts. Bekannte Gastprediger kommen am 18. Januar in die regionalen Gottesdienste, die von mehreren Gemeinden zusammen gestaltet werden: Oda-Gebbine Holze-Stäblein, Hannover, besonders bekannt geworden durch das „Wort zum Sonntag“ im ARD-Fernsehen (10:00 Uhr Corvinuskirche, Ottilienweg, Northeim), Klaus Eulenberger, Hamburg, bekannt durch „Glaubenssachen“ auf NDR Kultur (10:00 Uhr, Münsterkirche Einbeck) und Rolf Koppe, ehemaliger Auslandsbischof der EKD und Landessuperintendent in Göttingen (10:30 Uhr Sievershausen, Region Dassel und 15:00 Uhr Schoningen, Region Uslar).

„Die Taufe im Namen Jesu Christi ist das sichtbare Zeichen, das uns Christen untereinander verbindet“, sagt Pastorin Judith Augustin, Northeim, die dieses Projekt koordiniert. „Daran erinnern wir. In Festgottesdiensten und Einzelprojekten bieten wir mit unserem Themenjahr an, sich auf unterschiedliche Weise damit zu beschäftigen. Das Thema Taufe ist sehr facettenreich. Wir gestalten das 'Jahr der Taufe 2009' im Kirchenkreis mit unseren eigenen Begabungen und Mitteln, die wir vor Ort haben. Damit rücken wir ein wenig näher zusammen. Das passt zu uns, stärkt unsere Gemeinschaft und macht uns offen für ein gutes gesellschaftliches Zusammenleben hier Südniedersachsen.“

Südniedersachsen gehört zu den Regionen in Deutschland, in denen der demografische Wandel bereits deutliche Spuren hinterlässt. Die Bevölkerungszahlen gehen stark zurück. Das wirkt sich sowohl auf die Kommunen als auch auf die Kirche aus. „Wir verlieren im Kirchenkreis jeden Tag im Schnitt 3 Mitglieder durch Tod oder Wegzug.“, erklärt Superintendent Heinz Behrends.

Weitere Informationen unter: www.jahr-der-taufe.de

7.1.2009