Weihnachten mit dem Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen (ekn)

Nachricht 22. Dezember 2008

Es ist Weihnachten und der Evangelische Kirchenfunk Niedersachsen (ekn) begleitet seine Hörerinnen und Hörer an den Festtagen mit vielfältigen Beiträgen.

Das ffn-Magazin an Heiligabend wird ganz im Zeichen des Esels stehen. Zwischen 6-10 Uhr wird es ums Wandern mit Eseln gehen, ein Esel-Experte wird befragt und Sie erfahren, welche Rolle der Esel in der Bibel steht.

Am 1. Weihnachtstag wird es auf ffn ebenfalls ein Magazin geben. Hier geht es zum einen natürlich weiter um das Weihnachtsfest, der ekn wirft aber auch einen Blick zurück auf das Jahr der Mathematik.

Auf Hit-Radio Antenne geht der Blick an den Weihnachtsfeiertagen hinter die Kulissen. Woher hat die Weihnachtsinsel ihren Namen? Wie ist der Weihnachtsklassiker „Stille Nacht“ entstanden? Das beliebte Comedy-Format „Wer hat an der Uhr gedreht?“ klärt es auf. Und Landesbischöfin Margot Käßmann erklärt an Heiligabend, was Weihnachten genau ist.


„Antenne für Kinder – Niedersachsen hilft!“ - unter diesem Motto steht die Spendenaktion des Senders Hit-Radio Antenne Niedersachsen. Schon den ganzen Dezember wird, genau wie im letzten Jahr, kräftig gesammelt. Und der Evangelische Kirchenfunk Niedersachsen ist wieder mit dabei.

Bis zur Scheckübergabe am 16. Januar wird der ekn auf seinen Beitragsplätzen besondere diakonische Projekte aus ganz Niedersachsen vorstellen. Projekte, die sich den Schwächsten unserer Gesellschaft widmen. Den Kindern. Jedes sechste Kind in Niedersachsen leidet unter Armut. Die Diakonie versucht das aufzufangen. Der Mittagstisch, die Hausaufgabenbetreuung oder die Kindertagesstätte, die 13 Stunden für die Kids offen ist – überall in ganz Niedersachsen tut Diakonie Gutes. Also einfach einschalten bis zum 16. Januar 2009 immer um 18.20 Uhr auf Hit-Radio Antenne Niedersachsen.


Im Internet: www.ekn.de