ZDF-Weihnacht mit Bundespräsident Köhler aus Lüneburg

Nachricht 17. Dezember 2008

Lüneburg (epd). Die Weihnachtssendung mit Bundespräsident Horst Köhler, die am Heiligabend um 17 Uhr ausgestrahlt wird, kommt in diesem Jahr aus Lüneburg. Das Zweite Deutsche Fernsehen zeichne die Sendung an diesem Sonnabend in der evangelischen St.-Johannis-Kirche auf, teilte die Stadt mit. Köhler liest darin die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium. Zu einem anschließenden Empfang werden knapp 300 geladene Gäste im Rathaus erwartet, unter ihnen auf Wunsch des Bundespräsidenten viele ehrenamtlich Engagierte.

Rund 450 Ehrenamtliche hat Köhler laut Pastor Ingo Reimann von der St.-Johannis-Kirche auch zur Aufzeichnung eingeladen. Die 500 Plätze für die Generalprobe am Freitag mit Moderatorin Carmen Nebel und Gästen wie dem Niedersächsischen Jugendsinfonieorchester und der Sopranistin Eva Lind seien ebenfalls ausgebucht. Rund 400 Karten habe allein die Kirchengemeinde ausgegeben. Die Sendung "Weihnachten mit dem Bundespräsidenten" wird seit 1995 jeweils in einem anderen Bundesland aufgezeichnet.

Köhler will in Lüneburg den Angaben zufolge zudem mit einem Telefonanruf eine weitere Kerze am größten Adventskranz Europas erleuchten. Den Kranz mit 13 Metern Durchmesser haben Kirche und Diakonie auf dem Wasserturm der Stadt installiert. Das Spendenprojekt bringt pro Anruf 99 Cent für Kinder in Not ein.

epd-lnb mir mil
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen