Journalistin gewinnt zum vierten Mal Hörfunkpreis

Nachricht 04. Dezember 2008

Hannover (epd). Die Radio-Redakteurin Angela Behrens (41) vom Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen ist als erste Journalistin zum vierten Mal mit dem Niedersächsischen Hörfunkpreis geehrt worden. Sie nahm die Auszeichnung der Landesmedienanstalt am Donnerstagabend in Hannover in der Kategorie Politik, Soziales und Umwelt für einen Beitrag über Drogenmütter und ihre Kinder auf Radio ffn entgegen. Der mit insgesamt 17.000 Euro dotierte Preis wird in acht Sparten an Mitarbeiter der Privatradios verliehen.

Behrens gewann die Auszeichnung mit einem Preisgeld von 2.500 Euro bereits 1998, 2002 und 2004. Ihr Beitrag beschreibe in eindringlicher Form den Alltag in einer therapeutischen Wohngemeinschaft, in der ehemals drogenabhängige Mütter lernen, zusammen mit ihren Kindern wieder ein normales Leben ohne Drogen zu führen, teilte die Medienanstalt mit. "Dieser Preis motiviert, auch gegen den Trend sensiblen Themen weiten Raum im privaten Hörfunk zu geben", sagte Behrens.

In diesem Jahr bewarben sich nach Angaben der Medienanstalt 242 Teilnehmer von 20 Privat- und Bürgerradios und 15 Internetradios an Schulen mit insgesamt 349 Beiträgen. In der Kategorie Sport wurde der Fußball-Kommentator Tim Christopher Gasse (24) von "Hit-Radio Antenne" bereits zum zweiten Mal prämiert. In der Sparte Kultur und Musik gewann Hanno Grundmann (30) vom Göttinger Stadtradio mit einem Feature über den "Zug der Erinnerung".

Geehrt wurden auch Marc-Philipp Bettels (22) und Markus Grieger (27) vor Radio ffn, die Comedy-Autoren Gordian Giebel (36) und Christian Haacke (32) von Hit-Radio Antenne sowie der Kinderreporter Fabian Siebert (11) vom Hamelner Bürgersender Radio Aktiv. Förder- und Sonderpreise erhielten der ffn-Volontär Jan Zerbst (27) sowie Schülerinnen aus Hildesheim und Bad Bentheim.

Seit der Gründung des Niedersächsischen Hörfunkpreises 1995 ging die Auszeichnung bereits 26 Mal an Mitarbeiter des Evangelischen Kirchenfunks Niedersachsen (ekn), wie die ekn-Redaktion mitteilte. Der 1987 gegründete Kirchenfunk produziert Beiträge und Sendungen für die niedersächsischen Privatsender Radio ffn, Hit-Radio Antenne und Radio 21 sowie für andere Sendeanstalten.

Internet: www.ekn.de

Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen