Auf einen Blick (21.11.) – Evangelische Zeitung / Einkaufsbummel zum Wiedereintritt / Rettung von Pfarrstellen / Posaunenwerk

Nachricht 21. November 2008

Oldenburger Kirche finanziert "Evangelische Zeitung" bis Ende 2009

Rastede/Kr. Ammerland (epd). Die oldenburgische Kirche wird die in Hannover erscheinende Evangelische-Zeitung (EZ) bis Ende 2009 weiter mitfinanzieren. Die im ammerländischen Rastede tagende Synode beschloss am Freitag, im kommenden Jahr wieder 85.000 Euro bereitzustellen. Der entsprechende Ausschuss votierte aber auch dafür, das Magazin über das Jahr 2009 hinaus nicht weiter zu fördern, sagte der Ausschussvorsitzende Rüdiger Schaarschmidt. Die EZ, die Ende kommenden Jahres eingestellt werden soll, wird von den Landeskirchen Braunschweig, Hannover und Oldenburg getragen.

Eine vom Gemeinsamen Kirchenausschuss eingerichtete "Arbeitsgemeinschaft Publizistik" wurde beauftragt, ein Konzept für ein landeskirchliches Informationsmedium als Nachfolgeprodukt der EZ zu entwickeln. Mit dem Verband Evangelischer Publizistik Niedersachsen-Bremen werde diskutiert, ob ein Nachfolgeprodukt in Kooperation mit anderen Landeskirchen verwirklicht werden kann.

Dem Verband gehören die fünf Landeskirchen von Braunschweig, Hannover, Oldenburg, Schaumburg-Lippe und die Evangelisch-reformierte Kirche mit Sitz in Leer sowie die Bremische Evangelische Kirche an. Vorsitzende des Aufsichtsrates ist derzeit die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann.

epd-lnb jön mil
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen


+++++

Kirche lädt beim Einkaufsbummel zum Wiedereintritt ein

Posthausen/Kr. Verden (epd). Die hannoversche Landeskirche lädt Kunden des Kaufhauses "Dodenhof" in Posthausen bei Bremen beim vorweihnachtlichen Einkaufsbummel erneut zum Wiedereintritt ein. Ab 5. Dezember werde jeweils am Freitag und am Sonnabend vor den Adventssonntagen im Eingangsbereich des Supermarktes eine Wiedereintrittsstelle eingerichtet, sagte Pastorin und Mitorganisatorin Constanze Ulbrich am Freitag dem epd.

Hinter der Initiative, die in diesem Jahr zum vierten Mal organisiert wird, stehen neben dem federführenden Kirchenkreis Verden diesmal auch die Kirchenkreise Rotenburg und Osterholz-Scharmbeck. Die leitenden Theologen aus den Regionen wollen die Eintrittsstelle am 5. Dezember um 15 Uhr offiziell eröffnen. Sie soll danach jeweils von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr besetzt sein.

Voraussetzung für den Wiedereintritt ist die Taufe, die auch im Falle eines Austritts ihre Gültigkeit behält. Vereinzelt hat es an dem Stand in den zurückliegenden Jahren mitten im Einkaufstrubel auch seelsorgerliche Gespräche zu Lebenskrisen gegeben. Die Rückkehr erleichtert eine Regelung, auf die sich die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und ihre 23 Mitgliedskirchen vor einiger Zeit geeinigt haben. Danach muss der Wiedereintritt nicht auf jeden Fall bei der örtlichen Kirchengemeinde erfolgen.

Wer will, kann deshalb über landeskirchliche Grenzen hinweg wieder Mitglied werden. Laut EKD existieren mehr als 120 Anlaufstellen. Einige sind mobil als Bus unterwegs, andere sind in Cafés eingerichtet worden oder in einer Buchhandlung wie in Hannover. Doch der Wiedereintritt im Einkaufszentrum hat Seltenheitswert und ist neben Posthausen einer kirchlichen Umfrage zufolge so nur noch am "CentrO Oberhausen" möglich.

Internet: www.kirche-verden.de

epd-lnb sel mil
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen


+++++

Auktion für Projekt "Keine Kirche ohne Pastor"

Norden (epd). Der evangelische Kirchenkreis Norden versteigert am 28. November zum zweiten Mal unter dem Motto "Keine Kirche ohne Pastor" ungewöhnliche Events zur Rettung von Pfarrstellen. Weil die Kirchensteuereinnahmen sinken, könne die hannoversche Landeskirche in den kommenden Jahren nicht mehr alle Pfarrstellen im Kirchenkreis finanzieren, sagte Superintendent Helmut Kirschstein am Freitag in Norden. Darum müssten andere Finanzierungsquellen gefunden werden: "Wir wollen möglichst alle Pastorenstellen erhalten." Die Auktion im Norder Bürgerhaus beginnt um 19.30 Uhr.

Alle Auktionsobjekte sind nicht käuflich, sondern nur am Freitag bei Rotwein und Kerzenlicht zu ersteigern, betonte Kirschstein. Dazu gehörten etwa ein Kinobesuch mit dem bekennenden Cineasten und ostfriesischen Landessuperintendenten Detlef Klahr oder ein Besuch eines Fußballspiels bei Kickers Emden in der Dritten Bundesliga mit dem Fan Kirschstein: "Natürlich mit der dazugehörenden Fachsimpelei". Von Landesbischöfin Margot Käßmann werde ein handsigniertes Buch versteigert. Die Ludgeri-Gospel-Singers und die Akkordeon-Virtuosin Edda Liebermann bieten ein privates Konzert an.

Im vergangenen Jahr hat der Kirchenkreis Kirschstein zufolge 3.000 Euro bei der Versteigerung eingenommen. Eine vollständige Liste aller 20 Auktionsobjekte steht auf den Internetseiten des Kirchenkreises unter www.kirchenkreisnorden.de.

epd-lnb jön mil
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen


+++++

Posaunenwerk verschenkt 1.800 T-Shirts an Chöre

Hildesheim/Lüneburg (epd). Das Posaunenwerk der hannoverschen Landeskirche will bis zu 1.800 Chormitglieder mit T-Shirts belohnen, wenn sie am 8. Februar im Gottesdienst spielen. Erstmals werde an diesem Tag in den Gottesdiensten die landeskirchliche Kollekte zugunsten der Posaunenarbeit erhoben, sagte der Vorsitzende des Fördervereins, Pastor Hartmut Merten aus Lüneburg, dem epd. Das Werk mit Sitz in Hildesheim unterstützt die Arbeit von mehr als 650 Posaunenchören.

50 Chöre hätten bereits rund 900 T-Shirts mit dem Signet einer Posaune und dem Aufdruck "Sie können uns fo(e)rdern" bestellt, sagte Merten. "Wir wollen erreichen, dass möglichst alle Chöre am 8. Februar in Gemeinden musizieren." Ziel sei es, Werbung für die Bläserarbeit zu machen, in der rund 14.000 Menschen aller Generationen engagiert seien. Der Förderverein wolle über seine Stiftung diese Arbeit langfristig erhalten.

Für den besonderen Gottesdienst hat das Posaunenwerk Merten zufolge Materialien sowohl für die Chöre als auch für die Gestaltuntg der Feier erarbeitet. Der Pastor selbst will in einem Rundfunk-Gottesdienst, den NDR-Info aus Harpstedt bei Osnabrück überträgt, zum Thema predigen.

Internet: www.foerderverein-posaunenwerk.de


epd-lnb mir mil
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen