Waldenser-Theologe Paolo Ricca erhält Predigtpreis 2008

Nachricht 16. September 2008

Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG zeichnet Pastor Michael Putzke und Diplom-Theologin Vera Krause aus – Italienischer Professor wird für Lebenswerk geehrt

Bonn. Der ökumenische „Predigtpreis“ des Verlags für die Deutsche Wirtschaft AG (Bonn) geht 2008 in der Kategorie „Beste Predigt“ an Michael Putzke (43). Der Pastor der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) in Kassel wird für eine Predigt über das von der Künstlerin Sanja Ivekovic gestaltete Mohnfeld im Rahmen der Documenta 12 im Jahre 2007 in Kassel ausgezeichnet. Den Sonderpreis in der Kategorie „Beste Predigt aus Caritas und Diakonie“ erhält die 37-jährige katholische Diplom-Theologin Vera Krause. Die Fachreferentin für Bildung und Pastoral beim Bischöflichen Hilfswerk Misereor in Aachen hielt ihre Predigt anlässlich des 50-jährigen Bestehens von Misereor in diesem Jahr.

Für sein Lebenswerk wird Professor Dr. Paolo Ricca geehrt. Der 1936 geborene Theologe lehrte Kirchengeschichte und Praktische Theologie an der Waldenserfakultät in Rom. Ricca erhält die Auszeichnung für seine langjährige Predigttätigkeit auch in Deutschland, für den Sprachwitz, der seine Predigten auszeichnet, sowie für seine überraschenden Zugänge, mit denen der ökumenisch gesinnte Theologe seinen Zuhörerinnen und Zuhörern die biblische Botschaft stets neu erschließt.

Die Preisverleihung findet am Buß- und Bettag, Mittwoch, 19. November 2008, in der Bonner Schloßkirche (Universitätskirche) statt. Die nicht dotierte Auszeichnung besteht aus einer Bronzeplakette und einer Bibel.

Mit dem 2000 erstmals vergebenen „Predigtpreis“ will der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG die Redekunst in den Kirchen fördern. Bewerben können sich haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Kirchen, Freikirchen und Landeskirchlichen Gemeinschaften. Ausgezeichnet wurden bislang u. a. der Kabarettist Hanns Dieter Hüsch, der Erfurter katholische Bischof Dr. Joachim Wanke, der Rhetorik-Professor Walter Jens (Tübingen), Schwester Isa Vermehren RSCJ (Bonn), der Theologe Dr. Jörg Zink (Stuttgart), der Schweizer Dichter und Pfarrer Kurt Marti, der Tübinger Theologieprofessor Eberhard Jüngel, die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann, der katholische Theologieprofessor Rolf Zerfaß (Würzburg), der Franziskaner Pater Heribert Arens (Geismar), die Berliner Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit, der katholische Religionspädagoge Dr. Thomas Meurer (Münster), Pfarrerin Antje Rösener (Dortmund), der mennonitische Pfarrer Dr. Fernando Enns (Hamburg), Pfarrerin Sylvia Bukowski (Wuppertal) und Pater Dr. Ulrich Engel (Köln/Berlin).

Die zwölfköpfige ökumenisch besetzte Jury umfasst Theologinnen und Theologen sowie Publizisten. Sie steht unter dem Vorsitz von Oberkirchenrat Udo Hahn (Hannover), Medien- und Publizistik-Referent der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Der Jury gehören ferner an: Pfarrerin Dorothee Löhr (Mannheim), Pfarrer Dietrich Hackler (Bonn), Abteilungsleiter ältere Menschen im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Prof. Dr. Reinhard Schmidt-Rost (Bonn), Lehrstuhlinhaber für Praktische Theologie, Dr. Jürgen Werbick (Münster), Professor für Fundamentaltheologie, Pastor Wolfgang Thielmann (Bonn), Leiter des Ressorts „Christ und Welt/Evangelische Kirche“ der Wochenzeitung „Rheinischer Merkur“, Pfarrer Dr. Matthias Schreiber (Düsseldorf), Beauftragter für die Kontakte zu Kirchen und Religionsgemeinschaften in der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen, Pfarrer Dr. Peter Seul, Dozent für Homiletik am Priesterseminar des Erzbistums Köln, Pfarrer Dr. Christoph Morgner (Siegen), Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, Dipl. Theol. Karsten Matthis (Königswinter), Geschäftsführer der Stiftung Christlich-Soziale Politik e. V., Pater Heribert Arens (Geismar) sowie Dr. Hadwig Müller (Aachen), Missionswissenschaftliches Institut Missio e.V.


Weitere Informationen: Sibylle Stehncken, Geschäftsführerin Predigtpreis 2008, Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Theodor-Heuss-Str. 4, 53177 Bonn,
E-Mail: sis@vnr.de; Internet: www.predigtpreis.de.

Bonn, 15. September 2008