Rotenburger Gemeinden laden zur Massentaufe am See ein

Nachricht 12. September 2008

Rotenburg/Wümme (epd). Mit einer Massentaufe am See wollen evangelische Pastoren aus Rotenburg bei Bremen an diesem Sonntag 54 Kinder und Jugendliche in die Kirche aufnehmen. Das Tauffest werde am Weichelsee gefeiert, sagte Superintendent Hans-Peter Daub am Freitag dem epd. In den vergangenen Wochen hatten vier Gemeinden der hannoverschen Landeskirche in Rotenburg Familien mit Kindern angeschrieben, die noch nicht getauft waren.

Er freue sich über die Resonanz, sagte Daub: "Viele waren dankbar für das Angebot." In etlichen Familien hat nach Angaben des Theologen schlicht die Zeit für das Tauffest gefehlt, manchmal auch das Geld. Etwa 350 Täuflinge, Eltern, Angehörige und Bekannte wollen sich nach dem Gottesdienst, der um 11 Uhr beginnt, zu einem Mittagsbüfett am See versammeln.

Die Taufe ist das zentrale Symbol der Kirche. Die meisten Christen werden bereits als Kinder getauft. Es gibt jedoch auch Kirchen, die eine Taufe von Erwachsenen vorziehen. Das Wasser steht als Sinnbild für die Reinigung und Erneuerung des Lebens, die Jesus Christus den Menschen nach der biblischen Botschaft schenkt. Das Vorbild zur Taufe gab Jesus selbst, der sich der Bibel zufolge von Johannes dem Täufer im Jordan taufen ließ.

Internet: www.kirche-rotenburg.de
(epd Niedersachsen-Bremen/b2555/12.09.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen