Jurist und Theologin in EKD-Leitungsämter eingeführt

Nachricht 04. September 2008

Hannover (epd). Mit einem Gottesdienst sind Hans Ulrich Anke (40) als juristischer Vizepräsident und Dine Fecht-Stuckenschmidt (52) als Leiterin der Europaabteilung des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) am Donnerstag in Hannover eingeführt worden. Anke trat Mitte August die Nachfolge von Burkhard Guntau an, der von der EKD in die hannoversche Landeskirche wechselte und dort Präsident des Landeskirchenamtes ist.

Als juristischer Vizepräsident der EKD-Zentrale steht Anke zugleich an der Spitze der Hauptabteilung "Recht und Finanzen". Er stammt aus Rodenberg im Landkreis Schaumburg und studierte Rechtswissenschaften und Romanistik in Göttingen und Caen/Normandie. Nach dem ersten Staatsexamen war Anke wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Kirchenrecht der Martin-Luther-Universität in Halle. In seiner Doktorarbeit untersuchte er die Staatskirchenverträge in den neuen Bundesländern. Seit 2000 war er im hannoverschen Landeskirchenamt tätig und zuletzt als Dezernent unter anderem zuständig für Kirchensteuer und Europarecht.

Ebenfalls von der Landeskirche Hannover ins EKD-Kirchenamt wechselte Dine Fecht-Stuckenschmidt. Anfang Juni übernahm sie als Nachfolgerin von Antje Heider-Rottwilm die Leitung der Europaabteilung. Die aus Ostfriesland stammende Theologin war zuletzt Direktorin des Hauses kirchlicher Dienste der Landeskirche. Die Europaabteilung gehört zur Hauptabteilung "Ökumene und Auslandsarbeit". Fecht-Stuckenschmidt ist zuständig für das EKD-Engagement auf europäischer Ebene, insbesondere in der Konferenz Europäischer Kirchen und der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa.

Geleitet wird die EKD-Zentrale von Präsident Hermann Barth. Weitere Vizepräsidenten sind Auslandsbischof Martin Schindehütte und Friedrich Hauschildt, der für Öffentliche Verantwortung und Bildung zuständig ist.


(epd Niedersachsen-Bremen/b2449/04.09.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen