Film dokumentiert die Geschichte des Klosters Loccum

Nachricht 02. September 2008

Loccum/Kr. Nienburg (epd). Ein neuer Dokumentarfilm gibt einen Einblick in die fast 850-jährige Geschichte des Klosters Loccum bei Nienburg. Er schildert unter anderem die Gründung des Zisterzienser-Klosters 1163 und die mehr als 100-jährige Bauzeit, teilte der Nienburger Alpe Verlag für Medien- und Fernsehproduktion mit. Außerdem dokumentiere der 62-minütige Film von Hartmut Riepe den Übertritt des Konvents zum evangelischen Glauben um 1600 sowie die derzeitigen Aufgaben des Hauses.

Seit mehr als 200 Jahren befindet sich in dem Kloster das Predigerseminar der hannoverschen Landeskirche für angehende evangelische Pastorinnen und Pastoren. Die Landeskirche hat hier in den vergangenen Jahren ihre Vikarsausbildung konzentriert. In dem Film kommen auch der Abt des Klosters, Altbischof Horst Hirschler, Konventual-Studiendirektor Christian Stäblein und Pilgerpastorin Maike Selmayr zu Wort. Die DVD mit dem Titel "Kloster Loccum - Es steht das Kreuz..." ist im Buchhandel erhältlich und kostet 19,90 Euro.

Internet: www.kloster-loccum.de
(epd Niedersachsen-Bremen/b2414/02.09.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen