Porträts von Demenzkranken und ihren Ehepartnern

Nachricht 28. August 2008

Osnabrück (epd). Die Ausstellung "Blaue und graue Tage" mit Porträts von Demenzkranken und ihren Ehepartnern ist in der evangelisch-lutherischen Katharinenkirche in Osnabrück zu sehen. Sie habe vier von Demenz betroffene Paare aus Mühlheim an der Ruhr in ihrem Alltag fotografiert, sagte die Hamburger Künstlerin Claudia Thölen während der Eröffnung am Donnerstag. Es gehe ihr und den Porträtierten vor allem darum, dass die Krankheit in der Gesellschaft mehr akzeptiert werde.

Den Angehörigen falle es gar nicht so schwer, ihre erkrankten Ehepartner zu pflegen. "Viel schlimmer ist der schleichende Prozess der Isolation vom sozialen und kulturellen Leben", sagte Thoelen, die bereits seit Jahren Alzheimer- und Demenzkranke fotografiert. Sie hat bereits für die Magazine "Der Spiegel" und "Stern" gearbeitet.

Die Ausstellung ist bis zum 25. September in Osnabrück. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag und Sonntag, 14.30 bis 16.30, Donnerstag 10 bis 13 Uhr, Sonnabend 11 bis 12.30 Uhr. Zur Ausstellung gibt es ein Rahmenprogramm mit Vorträgen, Filmen, Gottesdiensten und einem Theaterstück.

(epd Niedersachsen-Bremen/b2356/28.08.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen