Landesbischöfin würdigt die Arbeit des "Neukirchener Erziehungsvereins"

Nachricht 24. August 2008

Neukirchen-Vluyn/Hannover (epd). Die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann hat die Arbeit des "Neukirchener Erziehungsvereins" am Niederrhein gewürdigt. Er habe vielen jungen Menschen einen Vorgeschmack auf das biblische "gelobte Land" gegeben, sagte Käßmann am Sonntag in einem Gottesdienst zum Jahresfest des Vereins: "Das ist ein Land, in dem alle gleichermaßen anerkannt sind mit den je eigenen Gaben. Ein Land, in dem nicht Herkunft zählt oder Karrierechance, sondern alle als Ebenbild Gottes gesehen werden."

Der Neukirchener Erziehungsverein gilt als eines der größten christlichen Kinderhilfswerke in Deutschland. In zehn Bundesländern betreut er nach eigenen Angaben mehr als 1.500 Kinder und Jugendliche. Käßmann sagte weiter, dass für viele Menschen Mauern der sozialen Herkunft, der Armut oder der Behinderung unüberwindbar erschienen: "Vor allem soziale Herkunft kann eine massive Mauer darstellen, davon weiß man im Neukirchener Erziehungsverein so manches zu berichten."

Sie sei zutiefst überzeugt, dass der christliche Glaube auch im 21. Jahrhundert Lebensmaßstäbe und Orientierung für die junge Generation geben könne, sagte die Bischöfin: "Aber wir müssen ihn auch einbringen und weitersagen. Wir stehen in einer Erzähltradition des Glaubens und dürfen nicht sprachlos werden."

Der "Neukirchener Erziehungsverein" wurde 1845 von dem gebürtigen Schweizer und niederrheinischen Theologen Andreas Bräm (1797-1882) gegründet. Er rief damit nach Angaben des Vereins eine umfassende Bewegung zu Gunsten verwahrloster und armer Kinder ins Leben. Nach dem Neukirchener Vorbild entstanden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zahlreiche Erziehungsvereine unter dem Eindruck des massenhaften Kinderelends durch die Industrialisierung. Bekannt wurde der Verein auch durch die Veröffentlichung des Neukirchener Kalenders ab 1890. Er gilt heute als der bedeutendste christliche Andachtskalender.

Informationen zur Arbeit des Neukirchener Erziehungsvereins siehe www.neukirchener.de


(epd Niedersachsen-Bremen/b2298/24.08.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen