Landesbischöfin erhält „Jubiläumsschal“ aus Anlass der 50. Spendenaktikon von Brot für die Welt

Nachricht 20. August 2008

„Endlich ist er da, der erste Brot für die Welt-Jubiläumsschal. Er hält nicht nur warm, sondern sichert auch Arbeitsplätze“, so Uwe Becker, Brot für die Welt-Beauftragter der hannoverschen Landeskirche. „Aus Anlass der 50. Aktion von Brot für die Welt wollten wir einerseits ein hochwertiges Produkt auf den Markt bringen und andererseits einen regionalen, sozialen Betrieb unterstützen. Denn auch bei uns gibt es Benachteiligung und Ausgrenzung.“

Gefertigt wird der Schal von der Handweberei Rosenwinkel e. V. in Besenhausen, Friedland. Ziel des Vereins ist es, behinderten und benachteiligten Menschen, die auf dem Arbeitsmarkt kaum Chancen haben, Arbeits- und Ausbildungsplätze zu bieten. In der Weberei erhalten sie – besonders gefördert werden Frauen – die Möglichkeit, eine Ausbildung zur Webergesellin/-gesellen oder Weberhelferin/-helfer zu machen, aber auch einen berufsvorbereitenden Förderlehrgang zu absolvieren.

Die Übergabe des Jubiläumsschals an Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann erfolgt am 26.08.2008 um 11 Uhr in der Kanzlei der Landesbischöfin, Haarstraße 6, 30169 Hannover.

Die 50. Spendenaktion von Brot für die Welt wird unter dem Motto „Es ist genug für alle da“ am 30. November 2008, dem ersten Advent, in Berlin eröffnet. In Hannover findet am selben Tag um 10 Uhr ein Eröffnungsgottesdienst mit Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann in der Marktkirche statt. Seit 50 Jahren rufen die evangelischen Landes- und Freikirchen jedes Jahr zu Spenden für die Armen in den Ländern des Südens auf.

Hannover, 20.8.2008
Pressestelle der Landeskirche