Hamelner Kirchengemeinden haben gemeinsames Haus

Nachricht 18. August 2008

Hameln (epd). Die Marktkirchen-Gemeinde und die Münstergemeinde in Hameln haben ein gemeinsames Gebäude in der Hamelner Innenstadt bezogen.Zum Einweihungsfest am letzten August-Wochenende werde auch die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann erwartet, teilten die beiden Gemeinden mit. Der Umzug in das neu errichtete "Haus der Kirche" war bereits in mehreren Etappen vor einigen Wochen erfolgt.

Neben den Gemeindebüros gibt es in dem dreistöckigen Haus Räume für die Konfirmanden-, Kinder- und Jugendarbeit. Auch ein Café, eine Küche und ein großer Mehrzweckraum für Konzerte und Veranstaltungen wurden eingerichtet. Im Erdgeschoss hat ein Laden der Hamelner Initiative "Aktion Eine Welt" eröffnet.

Die Baukosten beliefen sich den Angaben zufolge auf rund 1,5 Millionen Euro. Für die Finanzierung hatten die Hamelner Gemeinden mehrere frühere Pfarr- und Gemeindehäuser verkauft. Auch die hannoversche Landeskirche und der Kirchenkreis Hameln-Pyrmont beteiligen sich an den Kosten. Durch Spenden kamen bislang mehr als 150.000 Euro zusammen.

Internet: www.marktkirche-hameln.de
(epd Niedersachsen-Bremen/b2220/18.08.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen