Tafeln" bilden erstmals in Deutschland Lehrling aus

Nachricht 07. August 2008

Lingen/Kr. Emsland (epd). Erstmals in Deutschland hat ein Lehrling seine Ausbildung bei einer "Tafel" absolviert. Dennis Matuschowitz (23) schloss mit der Note "gut" seine Ausbildung zum "Kaufmann der Bürokommunikation" bei der Tafel im Lingen im Emsland ab, wie die Tafel am Donnerstag mitteilte. "Wir sind sehr stolz auf ihn und darauf, dass wir wohl auch ein guter Ausbildungsbetrieb waren", sagte die Tafel-Vorsitzende Edeltraut Graeßner.

Überdurchschnittlich gut schnitt Dennis Matuschowitz im EDV- und Internet-Bereich ab. Für zwei Praktika schickte ihn die Tafel in befreundete Großbetriebe. Die "Tafeln" sammeln überschüssige Lebensmittel von Restaurants oder Supermärkten und geben sie an Bedürftige ab. Die Arbeit wird überwiegend von Ehrenamtlichen geleistet. Edeltraut Graeßner, Vorstandsmitglied im Bundesverband Deutsche Tafel, ist im Hauptberuf Verwaltungsangestellte bei der IG Metall.

Bundesweit unterstützen rund 35.000 Ehrenamtliche die derzeit 795 Tafeln mit rund 2.000 Ausgabestellen. Hinzu kommen mehr als 3.000 Ein-Euro-Kräfte, Beschäftigte in Förderprogrammen, Angestellte oder Zivildienstleistende. Sie erreichen nach Angaben des Bundesverbandes rund 800.000 bedürftige Menschen. Träger der Tafeln sind Wohlfahrtsverbände oder eingetragene Vereine.

Internet: www.tafel.de

(epd Niedersachsen-Bremen/b2151/07.08.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen