Kloster Isenhagen führt in Arbeit von Restauratorin ein

Nachricht 06. August 2008

Hankensbüttel/Kr. Gifhorn (epd). Das Kloster Isenhagen bei Hankensbüttel führt mit einer Ausstellung von 10. August bis zum 7. September in die Arbeit einer Kunst-Restauratorin ein. Anna-Maria Meussling aus Plötzky in Sachsen-Anhalt stelle in Schaubildern vor, wie sie Gemälde und Skulpturen aus mehreren Jahrhunderten restauriert hat, teilte das evangelische Damenstift am Dienstag mit.

Meussling hat sich den Angaben zufolge besonders für den Erhalt von sakralen Kunstwerken wie Altären, Tafelbildern und Gemälden engagiert.
Sie habe unter anderem Werke des Malers Franz Hoffmann von Fallersleben (1855-1927) aufgearbeitet, die im Fallersleben-Museum in Wolfsburg zu sehen sind. Bei der Vernissage im Kloster am 10. August um 17 Uhr erläutert die Restauratorin ihre Arbeit. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Kultur im Kloster" mit Vorträgen, Musik und Ausstellungen.

Internet: www.kloster-isenhagen.de

(epd Niedersachsen-Bremen/b2129/05.08.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen