Landeskirche schreibt Wettbewerb für junge Filmemacher aus

Nachricht 30. Juli 2008

Hannover (epd). Die hannoversche Landeskirche hat einen Wettbewerb für junge Filmemacherinnen und Filmemacher ausgeschrieben. Die Teilnehmer im Alter bis zu 35 Jahren sind aufgerufen, einen einminütigen Kinospot zum Thema Kinderarmut in Deutschland zu drehen. Eine Jury unter der Leitung von Landesbischöfin Margot Käßmann werde fünf Filme auswählen, teilte die evangelische Landeskirche mit. Über Sieger und Platzierte entscheide dann ein Publikum aus mehr als 1.200 Kirchengemeinden.

Der Siegerfilm werde mit 2.000 Euro belohnt sowie professionell nachproduziert im Frühjahr 2009 in die Kinos gebracht, hieß es. Der zweite und dritte Preis ist mit 1.500 und 1.000 Euro dotiert. Zum Auftakt des Wettbewerbes werden die Bewerber am 12. September in die Jugendkirche nach Hannover eingeladen. Dort stellt die Landeskirche ihre Kampagne "Zukunft(s)gestalten - Allen Kindern eine Chance" und deren Projekte zum Kampf gegen Kinderarmut vor. Zudem ist ein Workshop mit einem Werbefilmer geplant.

Bei der Kampagne unterstützt die Landeskirche mit insgesamt einer Million Euro mehr als 100 Projekte von Kirchengemeinden und Einrichtungen sowie Kooperationspartnern wie Vereinen, Kommunen oder privaten Spendern. Dazu gehören Startausrüstungen zum Schulanfang oder Mittagstische für Kinder. Die Teilnehmer am Filmwettbewerb können sich bis zum 1. September unter der Mail-Adresse E-Mail: socialspot@koenigsworth.de anmelden. Der Videospot zur Kinderarmut muss bis zum 1. November auf DVD eingereicht werden.

Internet: www.zukunftsgestalten.de


(epd Niedersachsen-Bremen/b2101/30.07.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen