Große Nachfrage nach Starterpaketen für Erstklässler

Nachricht 24. Juli 2008

Celle (epd). Die Nachfrage nach Hilfen für Kinder von Hartz-IV-Empfängern zum Schulstart ist nach Beobachtung der evangelischen Kirche in Celle enorm. Wenige Wochen nach Beginn des Projektes "Ein guter Schulstart", bei dem Erstklässler unterstützt werden, lägen bereits rund 200 Anfragen vor, sagte Projektleiterin Brigitte Siebe am Donnerstag. Der Kirchenkreis Celle stellt insgesamt 15.000 Euro zur Verfügung, die hannoversche Landeskirche fördert das Projekt im Rahmen ihrer Kampagne "Zukunft(s)gestalten" mit weiteren 10.000 Euro.

Siebe erwartet bis zum 1. August weitere Anfragen von Eltern, die Arbeitslosengeld II beziehen. Schulen, Kirchengemeinden, Kindertagesstätten, die Arbeitsagenturen und der Landkreis Celle weisen nach ihren Angaben auf Bedürftige hin. "Die Lage ist ziemlich dramatisch", sagte die Leiterin der Beratungsstelle für Arbeitslose des Kirchenkreises. Gemeinsam mit zwei örtlichen Händlern stellt die Initiative Starterpakete nach den Einschulungslisten der Grundschulen zusammen. Ein Ranzen sei dabei noch nicht einbezogen, sagte Siebe. "Jedes dritte Kind hat keinen."

Für den Celler Superintendenten Hans-Georg Sundermann und die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann verknüpft sich mit der Hilfe eine politische Botschaft. Sundermann machte zum Start des Celler Projektes darauf aufmerksam, dass Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem immer mehr verloren gehe: "Es ist ein Skandal, dass der Warenkorb für eine Hartz-IV-Familie pro Kind nur 1,76 Euro im Monat vorsieht", sagte er. Käßmann hatte bei der Vorstellung der Kampagne "Zukunft(s)gestalten - Allen Kindern eine Chance" in Hannover die Politik zum Handeln aufgerufen.

Auch Eltern mit Arbeit und einem geringen Einkommen könnten die nötigen Ausgaben für Schulmaterialien und Bücher nicht bestreiten, sagte Siebe. Sie forderte, die Schulbuchfreiheit wieder einzuführen. Zwar könnten Bücher gegen Gebühr ausgeliehen werden. Immer mehr griffen Schulen jedoch auf Arbeitsmappen zurück, die angeschafft werden müssten: "Das schlägt dann mit durchschnittlich 100 Euro zu Buche."

www.kirche-celle.de
www.zukunftsgestalten.de


(epd Niedersachsen-Bremen/b2072/24.07.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen