Afrikanerinnen besuchen Gemeinden in Niedersachsen

Nachricht 03. Juli 2008

Hermannsburg/Kr. Celle (epd). Zwei Afrikanerinnen reisen auf Einladung des Evangelisch-lutherischen Missionswerks im September und Oktober als Botschafterinnen ihrer Kirche durch Niedersachsen. Aberash Dinsa ist Leiterin der Frauenarbeit der äthiopischen Mekane Yesus Kirche und Mabel Madinga Leiterin der Frauenarbeit und der Diakonie der lutherischen Kirche in Malawi. Die beiden Frauen können von Kirchengemeinden und Gruppen für Vorträge engagiert werden, teilte das Missionswerk mit Sitz in Hermannsburg bei Celle am Donnerstag mit.

"Zwei beeindruckende Afrikanerinnen erzählen aus ihrem Alltag, der Kirche im Süden und ihrer kraftvollen Spiritualität", sagte der Partnerschaftsreferent des Missionswerks, Lutz Meyer. Themen könnten etwa die Rolle der Frau in Afrika, das Engagement der Kirchengemeinden dort oder Chancen und Probleme von Jugendlichen sein. Das Missionswerk hatte im vergangenen Jahr bereits zwei Südafrikaner nach Niedersachsen eingeladen.

Kontakt: Telefon 05052/69241, Internet: www.elm-mission.net

(epd Niedersachsen-Bremen/b1889/03.07.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen