Ostfriesischer Kirchentag

Nachricht 02. Juli 2008

Ostfriesland (öso). Zu den vielfältigen Aufgaben, die Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (Aurich) während des 5. Ostfriesischen Kirchentages in Norden wahrnimmt, gehört unter anderem der Liturgische Abendschluss, den er am Eröffnungstag, dem 4. Juli, um 22.30 Uhr auf der Hauptbühne auf dem Marktplatz hält.

Am Sonnabend, dem 5. Juli, wird der Regionalbischof das Programm im Jugend-Zentrum „Himmelstor“ am Markt 30, um 9.30 Uhr mit einer Bibelarbeit unter dem Motto „Ich komm da rein“(Offenbarung 3,8) eröffnen. Musikalisch begleitet wird die Andacht von der Band „Kreuz und Quer“ aus Holtrop.

Schließlich wird Klahr dann um 17.15 Uhr zusammen mit Altbischof Horst Hirschler und Pastor Guido Schwegmann-Beisel (Haselünne) in der szenischen Darstellung „Paul Gerhardt trifft Martin Luther“ auf der Bühne im „Himmelreich“ auf dem Gelände des Weiterbildungszentrums zu sehen sein. Die Aufführung dieser fiktiven Begegnung zwischen dem Lieder-Dichter Gerhardt und dem Reformator hatte schon beim letztjährigen Sprengel-Empfang große Resonanz gefunden.

Für die musikalische Umrahmung dieses Treffens sorgen Bläser des Kreischores Ostfriesland –Süd unter der Leitung von Landesposaunenwart Michael Junker(Leer).

Im Internet: 5. Ostfriesischer Kirchentag