Kirche auf Tarmstedter Messe diesmal mit Kirchentags-Motto dabei

Nachricht 27. Juni 2008

Tarmstedt/Elbe-Weser. Manfred Horch, Landessuperintendent im Sprengel Stade, wird am 13. Juli auf der Tarmstedter Messe predigen. Im Großen Festzelt wird um 9.30 Uhr der Gottesdienst gefeiert, bei dem zahlreiche Menschen aus der Region mitwirken, unter ihnen auch der niedersächsische Landwirtschaftsminister Hans-Heinrich Ehlen. Die musikalische Gestaltung haben Posaunen- und Vokalchöre unter der Leitung von Alexandra Schwiering und Tillmann Benfer übernommen. Der Verdender Kirchenmusikdirektor Benfer wird dabei mit Sängerinnen und Sängern aus der gesamten Elbe-Weser-Region auftreten. "Wir möchten in diesem Jahr als Kirche danach fragen, in welcher Verantwortung der Mensch steht", so der Stader Regionalbischof Horch zur Wahl des Mottos. Zugleich soll damit geworben werden für den 32. Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT). Er findet im kommenden Jahr vom 20. bis 24. Mai in Bremen unter der biblischen Frage "Mensch, wo bist du?" statt.

Von Freitag, 11. Juli bis Montag, 14. Juli 2008 wird die evangelisch-lutherische Kirche darüber hinaus mit einem eigenen Messestand in der Zelthalle 3, Nähe Eingang Nord in Nachbarschaft zum Dorfhelferinnenwerk und dem Landfrauencafé vertreten sein. Interessierte können sich jeweils von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr über die vielfältige Arbeit der hannoverschen Landeskirche in der Elbe-Weser-Region informieren. Verschiedene kirchliche Arbeitszweige wie der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (KDA), das Ev.-luth. Missionswerk Niedersachsen (ELM), der Kirchliche Dienst auf dem Lande (KDL) und "Plattdüütsch in de Kark" werden ihre Arbeit vorstellen. Mit dabei sein wird ebenfalls die Männerarbeit, die Freizeit- und Begegnungsstätte Oese, die Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Stade sowie der Kirchentag.

Helmuth Haase, Referent der kirchlichen Männerarbeit, hat die Vorbereitungen koordiniert. "Wir möchten einerseits über Themen wie Klimaschutz, weltweite Verantwortung und Fragen der Gerechtigkeit zwischen Reich und Arm ins Gespräch kommen. Andererseits wollen wir Besucher aber auch darauf ansprechen, was in der je eigenen Verantwortung liegt. Eben: Mensch, wo bist du?"

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Stade
Pastorin Sonja Domröse