Niedersächsische Kirchenmusiker treffen sich in Lüneburg

Nachricht 15. Mai 2008

Lüneburg/Hannover (epd). Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker aus ganz Niederachsen kommen von diesem Freitag an zu ihrem achten Kongress zusammen. Thema des Treffens im Bildungszentrum Ostheide in Barendorf bei Lüneburg ist unter anderem das 100-jährige Bestehen des Verbandes evangelischer Kirchenmusiker in der hannoverschen Landeskirche, teilte der Verband mit. Zugleich werde unter dem Motto "Kirchenmusik vor/in 100 Jahren - Vom Lehrer-Organisten zum Kirchenmusiker" über die Kirchenmusiker-Ausbildung und die Zukunft des Berufes diskutiert.

Der Kirchenmusikerverband der hannoverschen Landeskirche hat nach eigenen Angaben rund 570 Mitglieder. Er versteht sich als Interessenvertretung der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Kirchenmusik. Auf dem Programm des Kongresses stehen Vorträge, Übungen, Orgelführungen und Konzerte sowie Exkursionen zu Lüneburger Kirchen. Die Veranstaltung schließt am Sonntag mit einem Gottesdienst ab.

"Die Kirchenmusik gehört heute wie vor 100 Jahren zu den größten Schätzen unser evangelischen Kirche", schreibt der hannoverschen Oberlandeskirchenrat Hans Christian Brandy in einem Grußwort: "Unsere Kirche braucht heute wie in Zukunft qualifizierte und engagierte Kirchenmusikerinnen und -musiker." Den Kongress organisiert der Verband gemeinsam mit den Kirchenmusikerverbänden der braunschweigischen und der oldenburgischen Landeskirche. Die Veranstaltung wird zudem vom Lüneburgischen Landschaftsverband gefördert.

Internet: www.kirchenmusikerverband-hannover.de


(epd Niedersachsen-Bremen/b1309/15.05.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen