Landesbischöfin: Von weltweiten Partnerkirchen lernen

Nachricht 11. Mai 2008

Hannover/Walsrode (epd). Die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann hat zu Pfingsten die Christinnen und Christen dazu aufgerufen, von der weltweiten Ökumene zu lernen. "Wir können von der missionarischen Begeisterung unserer Partnerkirchen lernen", sagte Käßmann am Pfingstmontag in einem Rundfunkgottesdienst aus der St.-Johannes-Stadtkirche in Walsrode. Im Mittelpunkt der Feier stand der 200. Geburtstag des aus Walsrode stammenden Missionsgründers Ludwig Harms. In Hermannsburg bei Celle legte Harms den Grundstein für ein internationales Missionswerk.

Die Missionare seien Mitte des 19. Jahrhunderts von der Lüneburger Heide aus in zahlreiche Länder und Kontinente aufgebrochen, sagte Käßmann. Allerdings hätten die Missionare die Menschen vor Ort nicht immer wie Schwestern und Brüder behandelt. So seien die Gottesdienste getrennt gefeiert worden, und die Missionarsfrauen wurden beauftragt, die weißen Kinder von den schwarzen fernzuhalten: "Die Missionsgeschichte ist eine Erfolgsgeschichte, aber ebenso eine Geschichte davon, dass Menschen auch bei guten Absichten schuldig werden können."

Manches davon werde erst im Rückblick offenbar, sagte die Bischöfin der mit mehr als drei Millionen Mitgliedern größten evangelischen Landeskirche in Deutschland. Deshalb sei es gut und wichtig, dass das Hermannsburger Missionswerk die eigene Geschichte aufarbeite, auch im Blick auf die Zeit der Apartheid in Südafrika: "Es gab in der Missionsgeschichte durchaus auch Irrwege", sagte Käßmann.

Die Kirchen in den ehemaligen Missionsgebieten seien inzwischen zu Partnerkirchen geworden. Partnerschaft bedeute aber auch die Bereitschaft, von Anderen zu lernen und Zeichen für die Gerechtigkeit zu setzen, von der die Bibel spreche: "Wir sind als Christinnen und Christen auch heute schuldhaft verstrickt in die globalisierte brutale Wirklichkeit dieser Welt." Die Botschaft von Jesus Christus habe auch deshalb eine aufrüttelnde Wirkung, weil sie dazu aufrufe, neue Wege zu gehen.


(epd Niedersachsen-Bremen/b1260/12.05.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen