1.000 freie Zivi-Plätze der Diakonie in Niedersachsen

Nachricht 07. Mai 2008

Schulabgänger sollten sich jetzt bewerben

Hannover. Schulabgänger und andere Interessierte, die zum Sommer eine Zivildienststelle antreten wollen, sollten sich jetzt bewerben. Anerkannte Kriegsdienstverweigerer können das vielfältige Angebot der Diakonischen Werke in Niedersachsen mit vielen freien Zivi-Plätzen nutzen, um in ganz unterschiedlichen Bereichen ihren Dienst abzuleisten: in der Pflege, in Betreuungs- und Fahrdiensten, als Hausmeister oder Gartenhelfer. Die Auswahl an Einsatzstellen ist riesengroß.

In großen Teilen Niedersachsens kann man bei der Diakonie seinen Dienst antreten. Dabei bleibt eines wichtig: Zivildienst ist keine verlorene Zeit. Die Zivis kommen mit Menschen und Bereichen in Kontakt, die vielen anderen verschlossen bleiben. Zivildienst in der Diakonie soll als sozialer Lerndienst verstanden werden, der die eigenen Kompetenzen stärkt.

Unter der Zivi-Hotline 0511/3604-278 und im Internet unter www.zivildienst-niedersachsen.de können sich Interessierte informieren und beraten lassen.


Bernd Prigge
Pressesprecher des Diakonischen Werkes der
Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers