Dirk Jäger zum Superintendenten in Hittfeld gewählt

Nachricht 29. April 2008

Hittfeld/Alfeld (epd). Pastor Dirk Jäger wird neuer Superintendent im evangelischen Kirchenkreis Hittfeld bei Hamburg. Der Kirchenkreistag hat den 44-jährigen Pastor der Gemeinde Duingen und Coppengrave bei Alfeld am Montagabend mit eindeutiger Mehrheit gewählt, sagte der Vorsitzende des Wahlauschusses, Klaus-Dieter Feindt, am Dienstag: "Das deutliche Wahlergebnis hat mich sehr beeindruckt."

Zum evangelischen Kirchenkreis Hittfeld gehören 18 Gemeinden mit insgesamt knapp 70.000 Mitgliedern. Jäger tritt am 1. September die Nachfolge von Christoph Künkel an, der im Dezember Oberlandeskirchenrat für Diakonie in Hannover wurde. Neben der Leitung des Kirchenkreises übernimmt der Superintendent eine Viertel-Stelle als Pastor der Kirchengemeinde Hittfeld.

Dirk Jäger studierte nach Angaben des Kirchenkreises Hittfeld in Göttingen Theologie und war Vikar in Hildesheim. Er ist seit 2001 Pastor in Duingen und Coppengrave und hat war zuletzt auch Vakanzvertreter des Superintendenten. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. In seinen ersten Monaten wolle er Besuche in Gemeinden, Einrichtungen sowie bei Vertretern von Politik und Verbänden machen, kündigte Jäger an: "Persönliche Kontakte, 'kurze' Dienstwege und Verlässlichkeit im Umgang schätze ich als wichtige Bausteine für eine erfolgreiche und angenehme Zusammenarbeit."


(epd Niedersachsen-Bremen/b1149/29.04.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen