Einmütiger Wahlvorschlag für Martin Runnebaum als Kandidat für das Superintendentenamt in Göttingen

Nachricht 28. April 2008

Göttingen/Gyhum. Nachdem der Bischofsrat und das Landeskirchenamt dem Wahlvorschlag des Wahlausschusses zugestimmt haben und der Kirchenvorstand der St.Johannisgemeinde keine Bedenken erhoben hat, stellt sich Martin Runnebaum, Pastor der St. Margarethen-Kirchengemeinde Gyhum und seit vielen Jahren stellvertretender Superintendent im Kirchenkreis Bremervörde-Zeven zur Wahl als neuer Superintendent des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Göttingen.

Am Sonntag, 18. Mai 2008, 18 Uhr findet Runnebaums Aufstellungspredigt in der St. Johanniskirche Göttingen statt. Danach beginnt die sechs Tage dauernde Einspruchsfrist für Mitglieder des Kirchenkreistages und der St. Johannisgemeinde. Wenn keine Einsprüche eingehen, findet am Montag, 9. Juni 2008, um 18 Uhr eine Kirchenkreistagssitzung in der St. Johannisgemeinde Göttingen statt, bei der sich Runnebaum dem Gremium vorstellt. Danach findet in nichtöffentlicher Sitzung die Wahl statt.

Der Kirchenkreis Göttingen gehört mit etwa 87.000 Mitgliedern zu den größten in der Landeskirche.


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Stade
Pastorin Sonja Domröse