Missionswerk startet Kampagne zum Thema Arbeit

Nachricht 11. April 2008

Hermannsburg/Kr. Celle (epd). Das Evangelisch-lutherische Missionswerk in Niedersachsen startet zum "Tag der Arbeit" am 1. Mai die Kampagne "Arbeit ist ein Menschenrecht". "Wie zentral das Recht auf Arbeit für ein menschenwürdiges Leben ist, wird auch hier in Deutschland immer deutlicher", sagte die Direktorin des Missionswerkes, Martina Helmer-Pham Xuan, am Freitag dem epd: "So verbindet uns das Menschenrecht weltweit."

Das Missionswerk hat nach eigenen Angaben Materialmappen zum Kampagnen-Thema an alle Gemeinden seiner drei Trägerkirchen versandt. Das Werk wird von den evangelischen Landeskirchen Hannover, Braunschweig und Schaumburg-Lippe getragen. Die Mappen geben Anregungen für die Gruppen- und Jugendarbeit sowie für Gottesdienste. Sie illustrieren die Auswirkung der Globalisierung auf die Arbeitswelt an konkreten Beispielen.

So wird zum Beispiel von einer Näherin berichtet, die in Norddeutschland durch den Konkurs der Fabrik ihren Arbeitsplatz verliert. Dem gegenübergestellt wird die Geschichte einer erfolgreichen Kleinunternehmerin aus Nairobi in Kenia. Zum Thema Arbeit stellt das Missionswerk auch im Internet Material bereit. Zudem ist unter dem Motto "Hauptsache Arbeit?" ein Fotowettbewerb geplant.

(epd Niedersachsen-Bremen/b0909/11.04.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen