Stäblein übernimmt Leitung des Predigerseminars Loccum

Nachricht 11. April 2008

Loccum/Kr. Nienburg (epd). Pastor Christian Stäblein wird an diesem Sonntag als neuer Leiter des evangelischen Predigerseminars im Kloster Loccum bei Nienburg eingeführt.

Als Konventual-Studiendirektor wird der promovierte Theologe nach Angaben der hannoverschen Landeskirche künftig für die Ausbildung angehender Pastorinnen und Pastoren verantwortlich sein. Der 40-Jährige, der zuvor Pastor in Nienburg war, ist bereits seit mehreren Jahren in der Fortbildung für Pastoren tätig.

Er übernimmt die Nachfolge von Matthias Schlicht, der einen Lehrauftrag an der Technischen Universität Clausthal übernommen hat. Schlicht wird am Sonntag aus seinem bisherigen Amt verabschiedet. Zugleich wird Pastorin Eva Hadem als Studieninspektorin des Predigerseminars eingeführt.

Der neue Leiter Stäblein studierte nach dem Abitur in Hannover evangelische Theologie in Göttingen, Jerusalem und Berlin und war danach Pastor in Lengede bei Peine. Von 2001 bis 2005 arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent für Praktische Theologie an der Universität Göttingen. Das Predigerseminar im 1163 gegründeten Zisterzienser-Kloster Loccum wird ab 2009 die einzige Ausbildungsstätte für Vikare und Vikarinnen der hannoverschen Landeskirche sein. Das Predigerseminar Celle wird Ende 2008 geschlossen.

(epd Niedersachsen-Bremen/b0931/11.04.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen