Vorstandsvorsitzender des Diakonie-Fachverbandes NEVAP legt sein Amt nieder

Nachricht 10. April 2008

Hannover. Martin Raabe legt sein Mandat als Vorstandsvorsitzender des NEVAP (Niedersächsischer Evangelischer Verband für Altenhilfe und ambulante pflegerische Dienste e. V.) zum heutigen Tag nieder. Der angestrebte Zusammenschluss der Altenhilfe des Stephansstiftes in Hannover mit den Diakonischen Heimen in Kästorf macht eine Neuaufstellung der Geschäftsführung erforderlich. Daher wird Raabe am 30.06.2008 aus der Geschäftsführung der Diakonischen Altenhilfe Hannover gGmbH ausscheiden. Damit sind die formalen Voraussetzungen für eine Fortsetzung der Vorstandstätigkeit im NEVAP nicht mehr gegeben. Nach dem Ausscheiden wird Raabe die Altenhilfe des Stephansstiftes in Projekten im Rahmen einer freiberuflichen Tätigkeit beratend begleiten.

Der stellvertretende Vorsitzende des NEVAP, Joachim von der Osten, wird den Verband bis zur nächsten Mitgliederversammlung am 11.12.2008 weiter führen.

Raabe erklärt dazu: "Grund meines Ausscheidens sind die auch von mir initiierten und erfolgreich umgesetzten Umstrukturierungsprozesse innerhalb des Stephansstiftes. Mein Wechsel aus der Geschäftsführung in das Projektmanagement hat mir deutlich gemacht, dass ich der Diakonie und darüber hinaus dienlich sein kann, wenn ich mein Fachwissen, meine politischen und fachlichen Kontakte unternehmensberatend den Einrichtungen und Trägern der Altenhilfe zur Verfügung stelle. Mein bisheriges verbandliches Engagement wird mir sehr dabei helfen."

Martin Raabe war seit 1996 stellvertretender Vorsitzender des NEVAP. Am 28. April 1998 wurde Raabe in der Mitgliederversammlung zum Vorstandsvorsitzenden gewählt. Verbunden mit der Funktion des Vorstandsvorsitzenden und zum Teil berufen durch die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen hat Herr Raabe vielfältige Funktionen und Ämter wahrgenommen. Unter anderem war er Sprecher des Landesarbeitskreises Personalinitiative Niedersachsen, stellvertretendes Mitglied im Landespflegeausschuss in Niedersachsen, Mitglied des Vorstandes des Deutschen Verbandes für Altenarbeit und Pflege e. V. (DEVAP), Mitglied der Hintergrundkommission sowie ständiges Gastmitglied beim Diakonischen Dienstgeberverband Niedersachsen (DDN) zu den arbeitsrechtlichen Tariffragen von 2004 - 2006, Berater der Konföderation der Ev. Kirchen in Niedersachsen, Mitglied der Konferenz der Vorsitzenden der Fachverbände der Diakonie in Niedersachsen und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Diakonischer Altenhilfe der Region Hannover.Darüber hinaus bekleidet Raabe diverse Aufsichtsrats- und Vorstandsmandate.

Raabe war maßgeblicher Initiator und Mitglied der Steuerungsgruppe der Kampagne "Für Menschlichkeit in der Altenhilfe" der Konföderation Ev. Kirchen in Niedersachsen und ihrer Diakonischen Werke. Der Vorstand des NEVAP nimmt mit Bedauern die Entscheidung des langjährigen Vorsitzenden zur Kenntnis und dankt ihm insbesondere für das vielfältige Engagement im Rahmen seiner nunmehr fast 10jährigen Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender des größten Fachverbandes der Diakonie in Niedersachen. Der NEVAP vertritt 182 Träger mit 327 ambulanten und stationären Altenhilfeeinrichtungen der Diakonie in Niedersachsen.

Im Internet: www.nevap.de

Bernd Prigge
Pressesprecher des Diakonischen Werkes der
Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers