Kirchen wollen zum "Tag der Niedersachsen" pilgern

Nachricht 09. April 2008

Winsen/Kr. Harburg (epd). Kirchengemeinden aus Winsen bei Hamburg wollen zum "Tag der Niedersachsen" im Juli zu Pilgerwegen einladen. Am 5. Juli sollen von verschiedenen Orten der Region aus rund 15 Kilometer lange Fußmärsche sternförmig zum Landesfest führen, sagte Pastor Dieter Kindler am Mittwoch dem epd. Zudem könnten Besucher die Großveranstaltung vom 4. bis 6. Juli bei einem Stadtpilgerweg aus besonderer Perspektive erleben. Zum "Tag der Niedersachsen" werden in Winsen bis zu 200.000 Gäste erwartet.

In Winsen können sich die Stadtpilger laut Kindler an verschiedenen Stationen Pilger-Stempel holen. Der Weg führe unter anderem zum Eckermann-Haus, wo ein Darsteller in historischem Kostüm Texte des Goethe-Freundes vortrage. Am Fluß Luhe könnten die Pilger sich die Füße waschen lassen. Im Klostergarten auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau werde ihnen ein Segenswort zugesprochen. Motto des Kirchenprogramms ist "Pilgerwege - Lebenswege - Gottes Wege".

Ein Team aus der evangelisch-lutherischen und der katholischen Kirche sowie der Landeskirchlichen Gemeinschaft bereite zurzeit die Beteiligung am Landesfest vor, sagte Kindler. Geplant seien weiterhin ein großes Zelt an der Innenstadtkirche St. Marien und ein ökumenischer Gottesdienst. Auch beim Höhepunkt des "Tages der Niedersachsen", dem Umzug mit rund 130 Landesorganisationen und Trachtengruppen, wollten sich die Kirchen beteiligen.

Internet: www.tdn-winsen2008.de


(epd Niedersachsen-Bremen/b0910/09.04.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen