"Alter schafft Neues – Aktiv im Alter"

Nachricht 01. April 2008

Auch Kirchengemeinden können Fördermittel beantragen

Das Bundesministerium für Familie, Frauen und Jugend hat unter Beteiligung maßgeblicher politischer und zivilgesellschaftlicher Akteure ein Programm ins Leben gerufen, das die Mitwirkungsmöglichkeiten älterer Menschen verbessern soll.

Das Gemeinschaftsprogramm „Alter schafft Neues – Aktiv im Alter“ strebt u.a. folgende Ziele an: Ältere Menschen soll über die Möglichkeiten des Mitgestaltens und Mitentscheidens besser informiert. Einrichtungen und Institutionen sollen sich stärker für das Engagement älterer Menschen öffnen. In der Förderung eines mitverantwortlichen Lebens im Alter, die mit diesem Programm angestrebt wird, sieht auch die evangelische Kirche eine wichtige Zukunftsaufgabe.

Partnerin des Programms ist auch die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), die durch die Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Altenarbeit (EAfA) vertreten wird. Der Startschuss fällt am 2. April 2008, dem Tag der älteren Generation. Zur Förderung des Programms stellt das Bundesministerium für zunächst 50, später für weitere 100 Kommunen Fördermittel von jeweils 10.000 Euro zur Verfügung, die von Verbänden und Institutionen beantragt werden können.

Hierfür kommen auch Kirchengemeinden und andere kirchliche Einrichtungen in Betracht, die in diesem Bereich ein besonderes Profil entwickeln möchten oder hier bereits einen Schwerpunkt gesetzt haben.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier >>
Bundesministerium – Programm „Aktiv im Alter“

Und hier finden Sie den Text Memorandums "Mitgestalten und Mitentscheiden – Ältere Menschen in Kommunen" >>
www.bagso.de/memorandum.html