Landesbischöfin begrüßt Evangelische Frauen in Hannover

Nachricht 07. März 2008

Hannover. „In einer Gesellschaft, die immer stärker von Entsolidarisierung und Ungerechtigkeit geprägt wird, brauchen wir diejenigen, die ihre Stimme gegen Unrecht und Missstände erheben“, sagt die hannoversche Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann. „Und deshalb freue ich mich, dass der Verband Evangelischer Frauen in Deutschland die Arbeit in Hannover aufgenommen hat.“

Mit einem Gottesdienst in der Marktkirche Hannover wird Bischöfin Dr. Käßmann, Ratsmitglied der Evangelischen Kirche in Deutschland, am Mittwoch, 12. März 2008, um 11.00 Uhr, das Präsidium des Verbandes in sein Amt einführen.

Der Verband Evangelische Frauen in Deutschland e.V. (EFiD) mit Sitz in Hannover ist als Dachverband die Stimme evangelischer Frauen in Kirche und Gesellschaft. Als Zusammenschluss von Evangelischer Frauenarbeit und Evangelischer Frauenhilfe fördert und unterstützt er die Arbeit von und mit Frauen in kirchlichen Bezügen und ermutigt Frauen, in der heutigen Welt als Christinnen zu leben.

Mit frauenspezifischer Kompetenz und Sicht setzt der Verband theologische, spirituelle, sozialdiakonische und politische Impulse. Zur EFiD gehören 42 Mitgliedsorganisationen mit insgesamt rund 3 Millionen Mitgliedern.


Evangelische Frauen in Deutschland e. V.
Frauke Josuweit
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
www.evangelischefrauen-deutschland.de