Cellist Beckmann spielt in Hannover für Obdachlose

Nachricht 19. Februar 2008

Hannover (epd). Der Düsseldorfer Cellist Thomas Beckmann gibt am Sonntag in Hannover ein Benefizkonzert zugunsten obdachloser Menschen. Der Erlös ist für den Tagestreffpunkt für Wohnungslose DÜK ("Dach überm Kopf") in Hannover bestimmt, teilte der evangelisch-lutherische Stadtkirchenverband mit. Der Musiker setzt sich seit 1993 für obdachlose Menschen ein, nachdem zwei Frauen in Düsseldorf erfroren waren. 1996 entstand seine Initiative "Gemeinsam gegen Kälte", die heute etwa 100 Projekte in 36 Städten fördert.

Dazu gehören die medizinische Betreuung durch Ambulanzbusse sowie die Einrichtung von Wärmestuben und Krankenwohnungen. Insgesamt hat Beckmann den Angaben zufolge bisher mehr als 500 Benefizkonzerte gegeben. Als Musiker wurde er vor allem durch seine Solosuiten von Johann Sebastian Bach sowie als Interpret kleinerer Werke von Charlie Chaplin bekannt. Dafür erhielt er den "Preis der Deutschen Schallplattenkritik".

Für sein soziales Engagement wurde Beckmann unter anderem mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland und dem Europäischen Sozialpreis ausgezeichnet. Das Benefizkonzert in der hannoverschen Markuskirche mit Suiten für Violoncello-Solo von Bach beginnt am 24. Februar um 17 Uhr.

(epd Niedersachsen-Bremen/b0447/19.02.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen