Neuer Predigtpreis ausgelobt

Nachricht 11. Februar 2008

Celle. Am Reformationstag 2008 wird der neuartige Predigtpreis „EreignisPredigt“ zum zweiten Mal verliehen. Die Initiatoren des Predigtpreises stellen die Predigt als lebendiges und bewegendes Wort in den Mittelpunkt. Das „Neue“ an dem Wettbewerb ist die Bewertungsgrundlage der Predigt: „EreignisPredigt“ orientiert sich nicht an eingesandten Manuskripten, sondern an einer Videoaufnahme der Predigt.

Die Schirmherrschaft für „EreignisPredigt“ haben die Hannoversche Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann und Stefan Jürgens übernommen, der als röm.-kath. Pfarrer durch das „Wort zum Sonntag“ einer breiten Öffentlichkeit bekannt geworden ist.

Zu den Förderern von „EreignisPredigt“ gehören der Musiker Heinz-Rudolf Kunze, Professor Albrecht Grözinger (Praktische Theologie), Marlehn Thieme (Mitglied des Rates der EKD) und der Leiter des Zentrums für Gottesdienst und Kirchenmusik Hildesheim, Dr. Jochen Arnold. Aus dem Kreis der Förderer wird sich auch die Jury zusammensetzen.

Bewerben können sich Predigerinnen und Prediger aus den verschiedenen Kirchen im deutschsprachigen Raum. Die Einsendung des Predigtvideos muss bis zum 30. April 2008 erfolgen an: „EreignisPredigt“ - Celler Predigtpreis, z.Hd. Pastor Volkmar Latossek, An der Stadtkirche 8, D–29221 Celle zu schicken.

Weitere Informationen unter www.ereignispredigt.de