Lebensverse moderner russischer Dichterinnen

Nachricht 05. Februar 2008

Hermannsburg. Die Niedersächsische Lutherische Heimvolkshochschule Hermannsburg lädt vom 14. bis 16. März 2008 zu einem besonderen Literatur- und Poesie-Wochenende ein. Im Mittelpunkt stehen die beiden bedeutendsten russischen Dichterinnen Anna Achmatowa (1889-1966) und Marina Zwetajewa (1892-1941). Unter dem Motto „Unheilbar sprudelt es: Leben – Unheilbar sprudelt es: Vers“ begegnen den Teilnehmerinnen und Teilnehmer wunderbare Gedichte und zwei erschütternde Biografien. Zwei Kenner führen in Leben und Werk der beiden Dichterinnen ein: Joachim Piper, EZ-Chefredakteur i.R., und Helmut Reske, Superintendent i.R., beide aus Celle.

Dieses poetische Wochenende beginnt am Freitag, 14. März, um 17.00 Uhr. Es endet gegen 14.00 Uhr am Sonntag, 16. März. Neben Informationen, Lektüre und Gesprächen gibt es Musik mit Werken klassischer russischer Komponisten der Moderne und am Sonntagmorgen das Angebot eines „kleinen russischen Gottesdienstes“.

Die Teilnahmekosten betragen 108,00 Euro im Einzelzimmer und 96,00 Euro im Doppelzimmer, jeweils mit Etagenduschen. Anmeldung und weitere Informationen: Heimvolkshochschule Hermannsburg, Lutterweg 16, 29320 Hermannsburg, Telefon 05052-98990, Fax 05052-989955.

Erich Franz

Internet: Heimvolkshochschule Hermannsburg