Landeskirchliche Eröffnung der Spendenaktion "Hoffnung für Osteuropa"

Nachricht 24. Januar 2008

Nienburg. Am 8. und 9. Februar 2008 findet in der Stadtkirche St. Martin in Nienburg die landeskirchliche Eröffnung der Spendenaktion "Hoffnung für Osteuropa" statt.

Am Freitagabend beginnt die Veranstaltung um 19.30 Uhr mit dem Konzert eines orthodoxen Chores aus der Nienburger Partnerstadt Witebsk.

Am Sonnabend findet ein offener Studientag zu dem Thema "Handeln für die Zukunft der Schöpfung" statt – von 10 bis 15 Uhr in Gemeindehaus und Stadtkirche. Als Referenten und Gesprächspartner werden erwartet: Stadtpfarrer Kilian Dörr aus Sibiu/Hermannstadt (Rumänien), Professor Dr. Heyo Eckel aus Göttingen, Jonathan Sievers (z.Zt. St. Petersburg), zwei Stipendiaten der EKD aus der Ukraine und aus Weißrussland sowie der frühere "Auslandbischof" der EKD, Rolf Koppe, der auch im abschließenden Gottesdienst (15.30 Uhr) predigen wird. Darüber hinaus stellen sich am Sonnabend in der Nienburger St. Martin-Kirche Osteuropainitiativen vor und präsentieren ihre Arbeit.

Die bundesweite Spendenaktion "Hoffnung für Osteuropa" wird am Sonntag, 10. Februar, in Speyer eröffnet.


Ostkirchen- und Aussiedlerarbeit
Haus kirchlicher Dienste

www.kirchliche-dienste.de/ostkirchen.aussiedler