Landesuperintendent Gorka lädt zum Tag der Landwirtschaft ein

Nachricht 24. Januar 2008

Einbeck. Landessuperintendent Eckhard Gorka lädt ein zum Gespräch mit der KWS „Saat“ AG in Einbeck. Der erste gemeinsame Tag der Landwirtschaft im fusionierten Kirchensprengel Hildesheim-Göttingen findet am kommenden Donnerstag, 31. Januar, von 9.30 bis 13.30 Uhr in Einbeck statt.

Zum Thema „Dauerbrenner Gentechnik“ lädt Landessuperintendent Eckhard Gorka Interessierte aus dem Bereich von Landwirtschaft und Kirche zum Vortrag und Gespräch ein. Die Veranstaltung findet auf dem Firmengelände der KWS, Grimsehlstraße 31, in Einbeck statt. Nach der Begrüßung durch den Sprecher des Vorstandes der KWS, Philip von dem Busche und dem geistlichen Wort durch den Landessuperintendenten führt Henning von der Ohe, KWS, in den aktuellen Stand der Forschung ein. In kurzen Statements kommen Phillip von dem Bussche, Annemarie Volling vom Bündnis für gentechnikfreie Landwirtschaft und Clemens Dirscherl,
Agrarsozialer Beauftragter der EKD zu Wort.

Diese werden sich auch in einer anschließenden Diskussion den Fragen der Anwesenden stellen. Die Moderation übernimmt Pastor Stephan Wichert- von Holten, der bis vor kurzem den Kirchlichen Dienst auf dem Lande geleitet hat. Im Bereich Northeim ist die Debatte um gentechnisch verändertes Saatgut von Pflanzen wieder neu in Gang gekommen, nachdem die Saatgutfirma KWS in Einbeck einen Freilandversuch mit gentechnisch veränderten Rübensaatgut in Höckelheim und Wetze angekündigt hat. Schon auf dem letzten Tag der Landwirtschaft in 2007 war der Wunsch nach mehr Information unter den Landwirten laut geworden.

Nach Auskunft des Fachgebietes „Kirchlicher Dienst auf dem Lande“ im Haus kirchlicher Dienste in Hannover jetzt haben sich bis jetzt etwa 130 Besucher angemeldet. Landwirte, Verbraucher,
Interessierte und Vertreterinnen und Vertreter aus Kirchengemeinden und Kirchenkreisen sind
eingeladen. Für das Mittagessen wird ein Kostenbeitrag erbeten.

Informations- und Pressestelle
der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
im Sprengel Hildesheim-Göttingen
Bernd Ranke

Anmeldungen sollten möglichst umgehend unter Telefon 0511 1241-527 oder Fax 0511 1241-499 erfolgen.