Staat muss Beichtgeheimnis schützen

Nachricht 18. Januar 2008

VELKD diskutiert Entwurf einer Richtlinie zum Seelsorgegeheimnis

Hannover. Die Kirchenleitung der VELKD tagte am 17./18. Januar 2008 in Hannover. Das Kommuniqué im Wortlaut:

Richtlinie zum Schutz des Beicht- und Seelsorgegeheimnisses

Die Kirchenleitung der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) hat sich eingehend mit der Frage des Schutzes des Beicht- und Seelsorgegeheimnisses bei Pfarrerinnen und Pfarrern und anderen von der Kirche mit der Seelsorge beauftragten Personen beschäftigt. Sie hat den Entwurf einer Richtlinie der VELKD zum Beicht- und Seelsorgegeheimnis zustimmend zur Kenntnis genommen. Die Kirchenleitung unterstreicht angesichts der aktuellen öffentlichen Diskussion, dass nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes Beicht- und Seelsorgegespräche von Pfarrerinnen und Pfarrern und anderen von der Kirche mit der Seelsorge beauftragten Personen zum Kernbereich privater Lebensführung gehören, in den der Staat auch aus Gründen der Religionsfreiheit und des kirchlichen Selbstbestimmungsrechts nicht eingreifen darf.

8. Auflage des Erwachsenenkatechismus erscheint 2010

Die Kirchenleitung der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) hat eine Neubearbeitung des Evangelischen Erwachsenenkatechismus (EEK) durch ihren Katechismusausschuss in Auftrag gegeben. Das 1975 erstmals erschienene Standardwerk war zuletzt im Jahr 2000 in 6., neu bearbeiteter Auflage erschienen und 2001 in 7. Auflage nachgedruckt worden. Bislang wurden fast 250.000 Exemplare des Titels verkauft. Die 8. Auflage soll zum Ökumenischen Kirchentag 2010 im Gütersloher Verlagshaus auf den Markt kommen.


Gottesdienstgebete im Internet

Die Kirchenleitung hat das Liturgiewissenschaftliche Institut der VELKD in Leipzig beauftragt, im Rahmen eines Projektes Gebete für den jeweiligen Sonntag im Kirchenjahr zu erarbeiten. Diese sollen unter www.velkd.de das Angebot zum Kirchenjahr erweitern und sowohl dem gottesdienstlichen Gebrauch als auch dem persönlichen Gebet dienen.

Hannover, 18. Januar 2008
Udo Hahn
Pressesprecher der VELKD

Internet: www.velkd.de