Evangelischer Buchpreis geht an Iva Prochazkova

Nachricht 08. Januar 2008

Göttingen (epd). Die in Prag lebende Autorin Iva Prochazkova erhält den Evangelischen Buchpreis 2008. Sie bekommt die Auszeichnung für das Jugendbuch "Wir treffen uns, wenn alle weg sind", teilte der Deutsche Verband Evangelischer Büchereien am Dienstag in Göttingen mit. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wird Prochazkova am 7. Mai in Stuttgart überreicht.

In dem Buch pflegt ein jugendlicher Roma auf dem Land seine sterbenskranke Adoptiv-Großmutter. Während er sich ganz der Betreuung widmet, wütet in den Metropolen Europas eine schlimme Seuche. Prochazkova nutze gekonnt die Möglichkeiten der literarischen Fiktion und zeichne ein Katastrophenszenario, in dem sich alle gesellschaftlichen Strukturen auflösten, urteilte die Preis-Jury. Damit stelle die Autorin ihre jugendlichen Figuren "vor die Frage nach dem Wesentlichen".

Prochazkova wurde 1953 geboren. Sie emigrierte in den 1980er Jahren zunächst nach Österreich und lebte von 1986 bis 1995 in Deutschland. Ihre Kinder- und Jugendbücher erhielten viele Auszeichnungen, darunter den Deutschen Jugendliteraturpreis 1989 und den Friedrich Gerstäcker Preis 2007. Prochazkova schrieb außerdem Drehbücher und arbeitete nach ihrer Rückkehr nach Prag für das öffentlich-rechtliche tschechische Fernsehen.

Der Evangelische Buchpreis wird seit 1979 verliehen, seit 1998 im Wechsel für Kinder- und Jugendliteratur und für Prosa für Erwachsene. Die Auswahl der Preisträger beruht auf Vorschlägen von Leserinnen und Lesern. Ausgezeichnet werden Bücher, für die Christen sich einsetzen können. Für den diesjährigen Preis waren 65 Vorschläge eingegangen.

(epd Niedersachsen-Bremen/b0047/08.01.08)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen