Michaeliskloster Hildesheim fördert 25 Gottesdienstprojekte

Nachricht 12. Dezember 2007

Kreative Vielfalt aus der gesamten Landeskirche

Insgesamt 25 Gemeinden aus der hannoverschen Landeskirche sollen professionelle Unterstützung bei der Entwicklung und Durchführung von Gottesdiensten erhalten. Die Jury des Projekts „Brannte nicht unser Herz - Gottesdienste lebendig feiern“, bei dem das Michaeliskloster Hildesheim federführend ist, hat jetzt die Namen der ausgewählten Kirchengemeinden bekannt gegeben.

Darunter sind drei Gemeinden aus dem Sprengel Hannover, neun aus dem Sprengel Hildesheim-Göttingen (davon vier aus dem ehemaligen Sprengel Göttingen), vier aus dem Sprengel Lüneburg und jeweils drei aus den Sprengeln Osnabrück, Ostfriesland und Stade. Nach Sprengeln geordnet ergibt sich folgendes Ergebnis:

Sprengel Hannover: Maria-Magdalena-Gemeinde und Michaelisgemeinde Hannover-Ricklingen; Mariengemeinde Barsinghausen; Elisabethgemeinde Langenhagen.

Sprengel Hildesheim-Göttingen: Kirchenregion Schellerten/Kemme, Region der Kirchengemeinden Uschlag/Benterode/Silchenstein und die Gemeinden im Obergericht Staufenberg; Dreikirchengemeinde Nordstemmen; St. Johannis-Kirchengemeinde Rosdorf; Christophorus-Gemeinde Göttingen; Neustädter Gemeinde St. Marien Einbeck; Markusgemeinde Hildesheim; Friedenskirchengemeinde Peine und Petri-Pauli-Gemeinde Bad Münder.

Sprengel Lüneburg: St. Johannis-Gemeinde Hitzacker; Kirchengemeinde Oldenstadt/Groß Liedern und Kirchengemeinde Fallersleben und Region der Heilig-Geist-Gemeinde, Kreuz-Gemeinde und Paulusgemeinde Wolfsburg.

Sprengel Osnabrück: Christophorusgemeinde Neuenkirchen/Melle; Nicolai-Gemeinde Sulingen und Kirchengemeinde Seckenhausen.

Sprengel Ostfriesland: St. Martins-Gemeinde Uplengen (Remels); Kirchengemeinde Papenburg und Gustav-Adolf-Gemeinde Meppen.

Sprengel Stade: Region der Martinsgemeinde, St. Abundus-Gemeinde und Gnadenkirche Cuxhaven; Kirchengemeinde St. Marien Lilienthal und St. Paulusgemeinde Buxtehude.

Die ausgewählten Projekte tragen Namen wie „Lebens-Linien-Gottesdienst“, „Go! Sieben“, „Mitten ins Herz“, „I seek you“, „Guten-Abend-Gottesdienst“, „Feier der Liebe Gottes“, „Mit Herzen, Mund und Händen“ und „Sommerkirche“. Darunter sind Gottesdienste für Kinder und Jugendliche, für Suchende und Dauergäste, für relativ Enttäuschte und Distanzierte.

Alle ausgewählten Projekte arbeiten mit Gottesdienst-Teams. Die Gemeinden halten zum Teil an der normalen Sonntagszeit und Gottesdienstagende fest, zum Teil bieten sie alternative Zeiten und Formen mit besonderer Liturgie, neuer Musik, Moderation, Interview, Spiel- und Filmszenen sowie sinnlichen Elementen an. In vielen Konzepten spielt der Kirchenraum eine entscheidende Rolle. Einige Projekte werden bereits durchgeführt und sollen verbessert werden, andere stehen am Anfang ihrer Entwicklung. Ausgewählt wurden Einzelgemeinden und Gemeindeverbände.

Die Verantwortlichen der ausgewählten Gottesdienstprojekte sollen im kommenden Jahr durch Weiterbildungen begleitet und untereinander vernetzt werden. Dazu bietet das Michaeliskloster Hildesheim Seminare mit Theologen, Schriftstellern, Regisseuren, Musikern, Lichttechnikern und Öffentlichkeitsreferenten an. Zudem ist eine finanzielle Förderung von bis zu 1000 Euro pro Projekt geplant. Insgesamt hatten sich 70 Kirchengemeinden aus der gesamten Landeskirche beworben, darunter 19 aus dem Sprengel Hannover, 18 aus dem Sprengel Hildesheim-Göttingen, zehn aus dem Sprengel Lüneburg, acht aus dem Sprengel Osnabrück sowie je sieben aus den Sprengeln Ostfriesland und Stade.

Das Motto „Brannte nicht unser Herz – Gottesdienste lebendig feiern“ ist aus der Emmaus-Geschichte des Neuen Testaments abgeleitet. Das Gottesdienstprojekt des Michaelisklosters wird von der Hanns-Lilje-Stiftung, Hannover, und der Klosterkammer gefördert. Für Ende 2008 ist eine Dokumentation geplant.

Kontakt: Dr. Stefanie Wöhrle, Hinter der Michaeliskirche 3, 31134 Hildesheim, Fon 05121 6971 585, Fax 05121 6971 555, Stefanie.Woehrle@michaeliskloster.de.

Im Internet: www.michaeliskloster.de und www.gottesdienstprojekt.de.