Bibel der Landesbischöfin für die Weihnachtshilfe

Nachricht 11. Dezember 2007

Hannover. Eine besondere Bibel – sie gehört derzeit noch Landesbischöfin Margot Käßmann – darf jemand über die Internet-Auktion der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) ersteigern. Die Landesbischöfin hat ein persönlich signiertes Exemplar der HAZ-Aktion Weihnachtshilfe gespendet.

Gezählt habe sie noch nie. Aber sie schätzt die Zahl ihrer Bibeln auf 15, berichtet sie der HAZ: „Verschiedene Übersetzungen, verschiedene Ausgaben von der ganz kleinen bis zur großen bebilderten. Gerade habe ich eine neue geschenkt bekommen mit Bildern von Felger, die ist wunderschön“.

Jetzt will die Landesbischöfin Freude weitergeben: Sie verschenkt eine Bibel – an die Internet-Auktion zugunsten der Weihnachtshilfe. „Die HAZ-Weihnachtshilfe ist eine großartige Aktion. Sie macht konkrete Nachbarschaftshilfe möglich“, lobt die Landesbischöfin.

Ihre Spende habe sie ebenso sorgfältig gewählt wie den Vers, berichtet die HAZ, den sie der von ihr signierten Bibel vorangestellt hat. „Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Weg“, zitiert sie aus dem Psalm 119. „Mir ist wichtig, dass wir an Gottes Wort Orientierung finden“, sagt die Landesbischöfin.

Mit der Bibel könne man auch heute noch Politik machen. „Beispielsweise weil Jesus immer auf die Kleinen, die Menschen am Rande geachtet hat“, sagt Margot Käßmann. „ Das ist wegweisend. Gerechtigkeit misst sich daran, wie es den Schwächsten geht.“

Erich Franz

Hier geht's zur Margot Käßmann-Bibel für die HAZ-Internetauktion:
Aktion Weihnachtshilfe