Ungewollt kinderlos – wenn Paare keine Kinder bekommen

Nachricht 06. Dezember 2007

„Offen gesagt …“ die christliche Talksendung aus der St. Pauli Kirche Hamburg mit Moderator Pastor Jan Dieckmann am vierten Advent, Sonntag, 23.12.2007 um 16.00 Uhr im NDR-Fernsehen.

Weihnachten und Kinder – das gehört irgendwie zusammen. Für Frauen und Männer, die ungewollt kinderlos geblieben sind, ist Weihnachten daher ein schwieriges Fest. In diesen Tagen empfinden sie das Fehlen eigener Kinder als besonders schmerzhaft.

Bei mehr als jedem zehnten Paar in Deutschland erfüllt sich der Wunsch nach Kindern nicht. So auch bei der 49-jährigen Iris Enchelmaier. Sie und ihr Mann haben ihren Kinderwunsch nach mehreren künstlichen Befruchtungsversuchen vor einigen Jahren begraben. Die Trauer darüber hielt lange an: „Bei jedem misslungenen Versuch haben wir uns ein Stück mehr von der Hoffnung auf eigene Kinder verabschiedet.“

Tanja Arnold (28) und ihr Mann haben gerade einen neuen Versuch gestartet, doch noch mit Hilfe der modernen Medizin ihr Wunschkind zu bekommen. Sie hoffen, dass es diesmal klappt. Jeder Versuch, künstlich schwanger zu werden, kostet viel Kraft und Geld. Die Prozedur ist für Körper und Seele sehr belastend. Und manche Beziehung zerbricht daran, wenn alles diesem einen Ziel untergeordnet wird. Pastor Jan Dieckmann spricht mit Betroffenen über ihren Kampf um ein eigenes Kind.

„Offen gesagt...“ ist die christliche Talksendung im NDR-Fernsehen und kommt aus der St. Pauli-Kirche in Hamburg. Sie wird gemeinsam verantwortet vom Katholischen Rundfunkreferat für den NDR und der Evangelischen Radio- und Fernsehkirche im NDR und ist die einzige ökumenische Sendung im deutschen Fernsehen.

www.fernsehkirche.de