Henriettenstiftung in Hannover erhält ersten Preis

Nachricht 03. Dezember 2007

Sarstedt/Kr. Hildesheim (epd). Drei Kliniken haben den mit 5.000 Euro dotierten AOK-Qualitätspreis für Krankenhäuser in Niedersachsen erhalten. Als vorbildliche Geburtsklinik wurden die evangelische Henriettenstiftung in Hannover, das Allgemeine Krankenhaus Celle und die Frauenklinik des Evangelischen Krankenhauses Oldenburg ausgezeichnet, teilte die Krankenkasse am Montag mit. Die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann würdigte als Laudatorin besonders die Bemühungen der Kliniken um die Abschiednahme von totgeborenen Kindern.

Als Seelsorgerin habe sie immer wieder mit Frauen gesprochen, die von dem Gedanken traumatisiert waren, ihr totes Kind könnte im Müll gelandet sein, sagte die Bischöfin. In einem Embryo sei ein Mensch vollständig angelegt, und auch bei einer Fehlgeburt gehe ein Leben zu Ende. Dies gelte auch für abgetriebene Kinder. "Ich weiß, dass über Frauen, die abtreiben, leicht ein hartes Urteil gesprochen wird", sagte Käßmann. Manche von ihnen trauerten mit jahrelanger Verzögerung, und es sei ihnen ein Trost, wenn der Fötus zumindest bestattet worden sei.

Die Henriettenstiftung, die mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurde, habe diesen Abschied mit dem Projekt "Leere Wiege" ritualisiert, sagte Käßmann. Es gebe einen Fußabdruck für die Erinnerung, eine Silberschale für die Nottaufe, ein besonderes Namensbändchen und eine Bestattungsfeier für nicht bestattungspflichtige Kinder.

Käßmann hob auch hervor, dass die ausgezeichneten Kliniken in Netzwerken unter anderem mit Gynäkologen und Hebammen zusammenarbeiteten. Die Qualität einer Geburtsklinik zeige sich auch durch ein umfangreiches Programm bei der vor- und nachgeburtlichen Betreuung. Die Medienberichte über misshandelte Kleinkinder zeigten, dass manche Eltern keinerlei Erfahrung im Umgang mit Babys hätten. Eine Begleitung der Mutter schon in der Schwangerschaft bis etwa zum zweiten Lebensjahr könne Müttern und Vätern helfen, auch ihre soziale Elternschaft anzunehmen.

(epd Niedersachsen-Bremen/b3634/03.12.07)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen