Kirchen und Medien helfen Niedersachsens Kindern in Not

Nachricht 28. November 2007

Hannover (epd). Niedersächsische Kinder in Not werden von Montag an durch eine gemeinsame Aktion von Medien und Kirchen unterstützt. Die evangelische Diakonie, die katholische Caritas, Hit-Radio Antenne Niedersachsen und der Kirchenfunk rufen alle Hörer zu einer Spendenaktion auf, um ausgewählte Kinder- und Jugendhilfeprojekte zu fördern, teilte der Evangelische Kirchenfunk in Niedersachsen (ekn) am Mittwoch in Hannover mit.

"Wir freuen uns sehr, dass wir einmal mehr zusammen mit den Kollegen von Hit-Radio Antenne und den Millionen Hörern des Familiensenders christliche Nächstenliebe konkret machen können", sagte ekn-Chefredakteur Tobias Glawion. Gemeinsam mit der Diakonie-Hilfe und der Caritas stellten der Evangelische Kirchenfunk und der katholische Bernward Rundfunk regelmäßig förderungswürdige Objekte und Einrichtungen im Sender vor.

Im Mittelpunkt stehe dabei eine direkte Hilfe für Kinder in Not. Die Aktion könne über den Spendenverein "Hit-Radio Antenne hilft e.V." und die Antenne Spendenhotline (0180) 321 45 67 unterstützt werden, sagte Glawion. Der Evangelische Kirchenfunk arbeitet seit 1987 für niedersächsische Privatfunksender und andere Sendeanstalten. Er erreicht nach eigenen Angaben gemeinsam mit seinen Partnern täglich bis zu 1,5 Millionen Radio-Hörer in Niedersachsen.

(epd Niedersachsen-Bremen/b3572/27.11.07)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen