Landesbischöfin öffnet in Uelzen das erste Fenster zum Advent

Nachricht 27. November 2007

Uelzen (epd). Die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann und Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) gehören zu den prominenten Gästen des "Uelzener Adventskalenders". Käßmann spreche an diesem Freitag um 18 Uhr zum Auftakt der Aktion über ihre Gedanken zur Vorweihnachtszeit, teilte der evangelische Kirchenkreis Uelzen am Dienstag mit. Zeitgleich öffneten drei junge Frauen als "Engel" das erste Fenster des zum Adventskalender ausgeschmückten Rathauses der Stadt.

Die Künstlerin "MARA!" hat die Fassade des klassizistischen Gebäudes zu dem nach Angaben von Citymanager Joachim Lotz größten Adventskalender Norddeutschlands gestaltet. Wulff gestalte am 23. Dezembers den Abschluss der täglichen Beiträge, sagte Lotz. Auch der niedersächsische SPD-Spitzenkandidat Wolfgang Jüttner sowie die Landesminister Elisabeth Heister-Neumann (CDU) und Hans-Heinrich Ehlen (CDU) würden mit "persönlichen Worten zur Adventszeit" erwartet. Neben ihnen sprächen Uelzener Bürger.

Vom 2. Dezember an laden Chöre des Kirchenkreises Uelzen täglich um
17.15 Uhr in der Innenstadtkirche St.-Marien-Kirche zum offenen Singen ein. Käßmann wird nach Angaben des Kirchenkreises in Uelzen auch eine lebensgroße Weihnachtskrippe in der Heiligen-Geist-Kapelle und ein "altdeutsches Weihnachtsdorf" besuchen. In dem Hüttendorf, das zu den Attraktionen beim "Uelzener Weihnachtszauber" gehöre, können laut Lotz vom Aussterben bedrohte Haustierrassen besichtigt werden.

Internet: www.uelzenerweihnachtszauber.de

(epd Niedersachsen-Bremen/b3547/26.11.07)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen