Hermannsburger Bildungseinrichtung Gewinner im "Land der Ideen"

Nachricht 22. November 2007

Hermannsburg. Die Niedersächsische Lutherische Heimvolkshochschule in Hermannsburg ist als "Ausgewählter Ort im Land der Ideen" ausgezeichnet worden, weil dort Zukunft gemacht und einzigartig und richtungweisend weitertragende Ideen entwickelt werden.

Damit ist sie Teil der Veranstaltungsreihe "365 Orte im Land der Ideen", die gemeinsam von der Standortinitiative "Deutschland -- Land der Ideen" und der Deutschen Bank durchgeführt wird. Schirmherr der Initiative ist Bundespräsident Horst Köhler.

Das Heimvolkshochschul-Projekt "moving times -- Zeit für Veränderung" wurde aus 1500 Einsendungen ausgewählt. Hierbei handelt es sich um einen jährlich von November bis März stattfindenden Kurs, bei dem 25 junge Erwachsene für fünf Monate in einer internationalen Gruppe zusammen leben. Sie erhalten in Vollzeit ein Bildungsprogramm, das der Lebensorientierung und Persönlichkeitsentwicklung dient. Themen sind beispielsweise Berufsorientierung und Bewerbungstraining, Politik und Soziales, Psychologie und Kommunikation, Sinnsuche und Spiritualität sowie Kultur und Abenteuer. Näheres über das Projekt unter www.winterkurs.de.

Aus Anlass der Preisverleihung veranstaltet die Heimvolkshochschule am 23. Februar 2008 einen Theaterabend, der von den Teilnehmenden des "moving times"-Projektes gestaltet wird, verrät Kursleiterin Imke-Marie Badur.

Alle "ausgewählten Orte" werden außerdem in einem Buch vorgestellt: Die Sammlung "365 Ideen, die in die Zukunft tragen" erscheint im DuMont-Verlag und ist ab Anfang 2008 im Buchhandel erhältlich.


Niedersächsische Lutherische Heimvolkshochschule

Projekt „moving times“