Museumsdorf zeigt Politisierung des Weihnachtsfestes

Nachricht 13. November 2007

Cloppenburg (epd). Das Museumsdorf in Cloppenburg eröffnet an diesem Sonntag eine Sonderausstellung über die politische Instrumentalisierung des Weihnachtsfestes. Seit der Kaiserzeit werde das Weihnachtsfest in Deutschland für politische Zwecke genutzt, teilte das Museum am Montag mit.


Die Schau "Von wegen Heilige Nacht!" zeigt Kriegsspielzeug unter einer schwarz-weiß-rot geschmückten Weihnachtstanne, Plätzchen in Hakenkreuzform, weihnachtliche Feldpostkarten, die den Krieg verharmlosen, Umdichtungen von Weihnachtsliedern oder aktuelle Feldpostbriefe aus Afghanistan und dem Kosovo. Die meisten Exponate stammen aus einer Privatsammlung.


Die Wanderausstellung wird den Angaben zufolge seit 1998 bundesweit gezeigt. 2003 wurde sie vom Berliner "Bündnis für Demokratie und Toleranz" als vorbildliches Projekt gegen die Verbreitung rechtsextremistischen Denkens ausgezeichnet. Sie solle den Missbrauch der Weihnachtstradition für die politische Propaganda verdeutlichen und somit einen Anstoß für das Erinnern und gegen das Vergessen sein, hieß es. In Cloppenburg ist sie bis zum 24. Februar zu sehen.


Internet: www.museumsdorf.de
(epd Niedersachsen-Bremen/b3333/12.11.07)