Interesse an Göttinger Internet-Predigten ungebrochen

Nachricht 29. Oktober 2007

Göttingen (epd). Das Interesse an den Göttinger Predigten im Internet ist auch zehn Jahre nach dem Start des Projektes ungebrochen. Jeden Tag klickten rund 2.000 Menschen aus zahlreichen Ländern die Seite an, sagte der emeritierte Göttinger Theologie-Professor Ulrich Nembach am Montag dem epd.

Nach besonderen Ereignissen wie den Terroranschlägen in den USA oder dem Beginn des Irak-Krieges sei die Zahl der Besucher noch wesentlich größer gewesen. Im vergangenen Frühjahr wurde der dreimillionste Besucher registriert.

"Es erscheinen inzwischen für jeden Sonn- und Feiertag Predigten in fünf Sprachen", erläuterte Nembach. Die Autoren und Leser kämen aus verschiedenen Erdteilen und Kulturkreisen. "Dazu gehören beispielsweise Inseln der Südsee, Patagonien und Kanada." Insgesamt werde das Angebot von Interessierten aus fast hundert Staaten nachgefragt.

Nembach hatte das Angebot 1997 zusammen mit dem derzeitigen Pressesprecher der Landeskirche, Pastor Johannes Neukirch, ins Leben gerufen. Inzwischen gehören zwei weitere Theologen zu den Herausgebern. Sie stellen wöchentlich neue Predigten zum Herunterladen ins Netz. Der Service gilt als bundesweit einmalig.

Die Entwicklung der vergangenen Jahre habe gezeigt, dass "die Predigt als geistliches Angebot auch heute noch gefragt ist und dabei das Internet als Medium unterstützend wirkt", sagte Nembach. Zum Jubiläum wünschten sich die Herausgeber der Göttinger Predigten im Internet mehr finanzielle Unterstützung: "Wir sind auf Spenden angewiesen, würden aber auch gern eine Stiftung gründen."

Internet: http://www.predigten.uni-goettingen.de

(epd Niedersachsen-Bremen/b3167/29.10.07)
Copyright: epd-Landesdienst Niedersachsen-Bremen