VELKD-Synode in Goslar

Nachricht 16. Oktober 2007

Lutheraner aus ganz Deutschland zu Gast in der Landeskirche Braunschweig

Braunschweig/Goslar. Die Landeskirche Braunschweig ist Gastgeberin der
diesjährigen Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche
Deutschlands (VELKD). Die Synode tagt vom 20. bis 23. Oktober im Hotel „Der
Achtermann“ in Goslar. Sie umfasst 62 Synodale aus den Landeskirchen Bayern,
Braunschweig, Hannover, Mecklenburg, Nordelbien, Sachsen, Schaumburg-Lippe
und Thüringen. Die Tagung steht unter dem Thema „Sprachen des Glaubens“.

Am Sonntag, 21. Oktober, hält Landesbischof Dr. Friedrich Weber die Predigt
um 10 Uhr im Abendmahlsgottesdienst in der Marktkirche in Goslar. Auf der
Tagesordnung steht außerdem sein Bericht als Catholica-Beauftragter am
Montagmorgen, 22. Oktober (ab ca. 9:30 Uhr), im Tagungshotel. Darin nimmt er
zum Stand der Beziehungen zwischen den lutherischen und der
römisch-katholischen Kirche Stellung.

Bei einem landeskirchlichen Abend am Montag, 22. Oktober, 19 Uhr,
präsentiert Pfarrer Ralph Beims (Goslar) den Gästen der Generalsynode die
neuen Pilgerwege durch Goslar. Grußworte sprechen Staatssekretär Hartmut
Saager (Hannover) für die Niedersächsische Landesregierung und
Oberbürgermeister Henning Binnewies für die Stadt Goslar.

Für die Tagung vorgesehen sind überdies ein Bericht des Leitenden Bischofs
der VELKD, Landesbischof Dr. Johannes Friedrich (München), sowie Vorträge
von Professor Dr. Notger Slenczka (Berlin) über „Gottes Wort – Sprache des
Glaubens“ und Professorin Dr. Corinna Dahlgrün (Jena) über „Sprachen des
Glaubens in den kirchlichen Künsten“. Zur VELKD gehören rund 10,4 Millionen
Mitglieder.

Die Tagung wird im Internet unter www.velkd.de
dokumentiert.